Dienstag, 21 Mai 2013 11:25

Fauna

 

Fauna


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2008    Verlag(e)   HUCH! & friends
 Spieleranzahl   2 bis 6    Autor(en)   Friedemann Friese
 Empf. Alter   10+    Illustrator(en)   Alexander Jung | Peter Braun | Volker Maas
 Spieldauer   ca. 60 Minuten        
 ASIN   B0012CTN9E    Auszeichnungen   Nominierungsliste: Spiel des Jahres 2009
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Wie schwer ist ein Maulwurf oder ein Braunbär? In welchen Gebieten lebt der Weißkopfseeadler? Wie hoch ist eigentlich ein Elefant? Diese und viele andere Schätzfragen finden die Spieler auf den 360 Tierkarten. Mit ihren sechs Schätzsteinen können die Spieler je nach Tier unterschiedliche Sachen schätzen. Nur wer richtig liegt, bekommt Punkte. Wer komplett daneben liegt, muss Schätzsteine abgeben und hat in der nächsten Runde weniger zur Verfügung. Der Spieler, der eine bestimmte Punktemarke überspringt, gewinnt das Spiel.

 

Spielablauf

Aufbau
Der Spielplan wird in die Tischmitte gelegt. Jeder Spieler erhält sieben Schätzsteine in seiner Farbe von denen er einen auf die 1 der Punkteleiste stellt. Die Tierkarten werden gemischt und in den Kartenhalter gesteckt. Dabei müssen sich die Spieler entscheiden, welche Seite = welchen Schwierigkeitsgrad sie spielen möchten (Grün = Einfach | Schwarz = Schwierig). Die schwarzen Auswertungssteine werden neben dem Spielplan abgelegt. Ein Spieler bekommt noch den Startspielerstein und dann kann das Spiel beginnen.

Tierkarten

Eine Tierkarte besteht aus zwei Teilen. Oben befindet sich ein Bild des Tieres, seine Klasse und sein Name. Darunter findet man die Schätzfragen die bei diesem Tier gesucht werden. Die Frage nach den Gebieten, in denen das jeweilige Tier vorkommt, gibt es bei jeder Karte, aber es gibt auch spezifische Fragen nach dem Gewicht, der Höhe, der Länge oder der Schwanzlänge. 
Auf der unteren Hälfte der Karte findet sich die Lösung zu den Schätzfragen von oben. Durch das Einstecken der Karten in den Kartenhalter können die Spieler nur den oberen Teil sehen, den sich jeder auch in Ruhe anschauen darf. 

Spielablauf

Der Startspieler beginnt und legt einen seiner Schätzsteine auf ein beliebiges Feld auf dem Spielplan. Das kann zum einen ein Gebiet auf der Weltkarte sein, zum anderen eine Schätzung auf der Skala. Bei vielen Tieren gehen die gesuchten Längen- oder Gewichtsangaben auch über mehrere Schätzfelder. Pro Feld darf aber nur ein Schätzstein liegen. Die Spieler entscheiden selber, wie viele Steine sie wo einsetzen möchten. Es gibt allerdings nicht nur für genaue Schätztreffer Punkte, sondern auch für angrenzende Felder. Dann natürlich nicht so viele, wie bei einer genauen Schätzung.

Nachdem der Startspieler einen Stein gesetzt hat, ist der nächste Spieler im Uhrzeigersinn dran. So geht es reihum, bis kein Spieler mehr setzen möchte oder alle Steine gesetzt wurden.

Auswertung

Jetzt wird die Tierkarte aus dem Halter gezogen und die Antworten mit den Schätzungen der Spieler verglichen. Als erstes werden die Gebiete angeschaut, danach die Skala. Um das Werten zu erleichtern, kann man auf jedes Gebiet, in dem das Tier vorkommt, einen der schwarzen Auswertungsmarker legen. Man kann aber auch einfach jeden Spieler einzeln abarbeiten. Als erstes schaut man also auf der Tierkarte, in wie vielen Gebieten das Tier vorkommt und überprüft, wie viele jeder Spieler davon genau und wie viele er angrenzend richtig geschätzt hat. Angrenzende Gebiete sind durch eine weiße Linie auf dem Spielplan markiert. Unten auf dem Spielplan ist ein Wertungsfeld. Hier sucht man die Zeile heraus, die die Menge der tatsächlichen Gebiete angibt und nimmt dann die richtigen Treffer eines Spielers mal den Punkten, die in dieser Zeile stehen. Für angrenzende Treffer bekommt er die auf der Wertungstafel unter "benachbart" stehenden Punkte.
Beispiel: Das Tier kommt in 8 Gebieten vor und der Spieler hat drei davon richtig geraten. Dann bekommt er also 3 x 6 = 18 Punkte für die direkten Treffer. Dann hat er noch 1x ein angrenzendes Feld geraten und bekommt dafür 2 Punkte.

Als nächstes werden die Steine auf der Skala gewertet. Hier bekommt jeder Spieler, der einen Treffer gelandet hat, 7 Punkte und wer angrenzend geschätzt hat noch 3 Punkte.
Jeder Schätzstein, der weder ein Treffer war und auch nicht angrenzend gelegt wurde, wird vorerst aus dem Spiel genommen.

Nächste Runde

Die eben gespielte Tierkarte kommt aus dem Spiel. Jeder Spieler darf sich einen seiner, durch Falschraten verlorenen, Schätzsteine zurücknehmen. Hat er dann weniger als drei Steine auf der Hand, so darf er sich so viele Steine nehmen, bis er wieder drei Schätzsteine für die nächste Runde hat. Der Startspielerstein wechselt im Uhrzeigersinn zum nächsten Spieler und eine neue Tierkarte wird gespielt.

Spielende

Je nach Spieleranzahl endet das Spiel, nachden ein Spieler folgende Punkte erreicht hat:

2 bis 3 Spieler = 120 Punkte

4 bis 5 Spieler = 100 Punkte

6 Spieler    = 80 Punkte. 


Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Tierisches Wissens- und Ratespiel
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Noch keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 16:40 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:38)
3 = Aufbau (1:58)
4 = Spielablauf (3:18)
5 = Abspann (9:40)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2013 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 2466 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 06 Februar 2014 00:30

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
831