Sonntag, 08 Dezember 2013 15:33

Keltis

 

Keltis


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2008    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 - 4    Autor(en)   Reiner Knizia
 Empf. Alter   10+    Illustrator(en)   Claus Stephan | Martin Hoffmann
 Spieldauer   ca. 30 Minuten        
 ASIN   B006Y9JW3M    Auszeichnungen   Spiel des Jahres 2008
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Der Plan besteht aus fünf Reihen in fünf Farben, auf denen die Spieler versuchen ihre Spielsteine gleichmäßig vorwärts zu bewegen. Das passiert, indem die Spieler für jede Farbe eine Reihe aus Karten bilden. Auf diesen Reihen müssen sie dann entweder eine niedrigere oder höhere Karte der gleichen Farbe anlegen, je nachdem, in welche Richtung sie begonne haben, ihre Reihe zu bauen. Für jede angelegte Karte darf der Spielstein auf dem Spielplan einen Schritt bewegt werden. Bringt man seine Steine aber nicht über die Startfelder hinaus, so gibt es am Ende Minuspunkte. Auch die Wegplättchen spielen eine wichtige Rolle. Wer am Ende die meisten Siegpunkte erlangt, ist der Sieger.

 

Spielablauf

Aufbau
Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt. Die 25 Wegplättchen werden verdeckt gemischt und dann je eines auf jedes dunkle Feld auf dem Spielplan offen ausgelegt. Die Karten werden sehr gut gemischt, da nach jedem Spiel lauter gleichfarbige Karten aufeinander liegen. Jeder Spieler nimmt sich vier kleine und einen großen Spielstein und stellt sie auf das große Startfeld. Den flachen Wertungsstein legt jeder Spieler neben die 1 auf dem Spielplan und das Kleeblatt legt jeder Spieler vor sich aus, damit die anderen Spieler wissen, wer wer ist. An jeden Spieler werden jetzt 8 Karten ausgeteilt. Bei zwei Spielern kommen 30 zufällige Karten aus dem Spiel.

Um was geht es?
Die Spieler versuchen mithilfe von farbigen Kartenreihen, die sie vor sich aufbauen, ihre fünf Spielsteine auf den fünf Reihen des Spielplans vorwärts zu bewegen. Pro Karte die sie auslegen oder an ihre Reihen anlegen, dürfen sie den Stein mit der entsprechenden Farbe einen Schritt weiter ziehen. Liegt auf diesem Feld dann ein Wegplättchen, so darf der Spieler dieses nutzen. Dazu später mehr. Die unteren drei Reihen geben Minuspunkte, darum versuchen die Spieler ihre Steine aus diesem Bereich zu bekommen, bevor insgesamt fünf Steine beliebiger Spieler in den oberen drei Reihen angekommen sind, denn dann endet das Spiel. 

Spielablauf
Der Startspieler legt eine seiner Handkarten vor sich aus. Dabei hat er zwei Möglichkeiten:
1. Er bildet eine neue Kartenreihe mit einer noch nicht ausliegenden Farbe. Wichtig: Pro Farbe ist nur eine Reihe möglich.
2. Er legt eine seiner Handkarten an eine bestehende Reihe an. Dabei muss er beachten, dass er sich nach der zweiten Karte einer Farbe festgelegt hat, ob die Reihe aufsteigend oder absteigend gelegt wird. Ein Wechsel ist jetzt nicht mehr möglich.
Dann zieht er seinen Spielstein in dieser Reihe ein Feld weiter. Beim ersten Betreten einer Reihe darf er sich entscheiden, ob er einen normalen oder seinen großen Spielstein einsetzt. Steine, die dann auf einer Reihe liegen, können nicht mehr ausgetauscht werden.

Beispiel:
Der Spieler legt eine gelbe 9 aus und setzt den großen Stein auf die gelbe Reihe und zieht eine Karte nach. Dann sind die anderen Spieler dran. Wenn er wieder an der Reihe ist, legt er eine gelbe 7 auf seine gelbe 9 und legt sich damit fest, dass seine gelbe Reihe absteigend ist. Dann zieht er seinen großen Stein in der gelben Reihe ein Feld weiter und wieder eine Karte nach.

Karten anlegen
Für das Anlegen von Karten gibt es ein paar einfache Regeln:
a) Wie oben beschrieben, darf eine Kartenreihe entweder auf- oder absteigend gelegt werden. Ein Wechseln ist nach der zweiten Karte nicht mehr möglich.
b) Es darf auch lückenhaft angelegt werden. Beispiel: 9, 7, 4, 3. Dann bleiben dem Spieler aber nur noch die 3,2 und 1 übrig...
c) ...denn man darf auch die gleiche Zahl, die als letztes ausliegt, noch einmal dort drauflegen. Also auf eine gelbe 3 wieder eine gelbe 3.
d) Ist eine Reihe bei 10 oder bei 1 angelangt, können dort nur noch weitere 10er oder 1er Karten angelegt werden.

Keine Karte legen
Der Spieler kann auch passen, wenn er keine Karte anlegen kann oder will. Dann wirft er eine Karte offen auf den entsprechenden Ablagestapel, aber zieht seine Figur nicht vorwärts.
Für jede Farbe wird ein eigener Ablagestapel gebildet.

Karte nachziehen
Sobald der Spieler eine Karte gelegt oder abgeworfen hat, zieht er eine neue nach. Dazu hat er zwei Möglichkeiten:
1. Er zieht eine Karte vom verdeckten Stapel
2. Er nimmt sich die oberste Karte eines Ablagestapels.

Wegplättchen
Auf den dunklen Feldern des Spielplans liegen bei jedem Spiel andere Wegplättchen aus. Diese können folgende Funktionen haben:
1. Kommt ein Spieler auf ein Wegplättchen mit einer 1, 2 oder 3, erhält er sofort entsprechende Siegpunkte. Das Plättchen bleibt liegen.
2. Kommt der Spieler auf ein Kleeblatt, so darf er einen beliebigen seiner Steine ein Feld vorrücken. Dadurch kann es auch zu Kettenreaktionen kommen. Auch hier bleibt das Plättchen liegen.
3. Zieht der Spieler auf ein oranges Plättchen, so nimmt er dieses vom Plan und an sich. Diese Plättchen geben am Spielende noch extra Punkte, je nachdem wieviele er davon gesammelt hat. Allerdings gibt es auch Minuspunkte, wenn er nicht mindestens zwei gesammelt hat.

Das letzte Feld des Spielplans
Erreicht ein Spieler mit seinem Stein das letzte Feld einer Reihe, so hat er die Höchstpunktzahl für diese Reihe erreicht. Legt er aber trotzdem noch Karten in der Farbe dieser Reihe aus, so darf er einen beliebigen Spielstein ein Feld weiter bewegen.

Spielende 
Das Spiel endet sofort, sobald der fünfte Spielstein in die oberen drei Reihen eintritt oder die letzte Karte vom Nachziehstapel genommen wurde.
Jetzt bekommen die Spieler noch Siegpunkte für ihre Steine. Je nach Reihe, in der jeder Stein steht, gibt es Plus- oder Minuspunkte die auf der Siegpunkteleiste gezogen werden.
Zum Schluss gibt es noch Punkte für die orangen Wegplättchen. Auch hier gibt es Minuspunkte, wenn man keine oder nur einen gesammelt hat.
Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.


Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   In der Kaufversion ist mittlerweile die Erweiterung "Neue Wege-Neue Ziele" enthalten.
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 15:34 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:52)
3 = Aufbau (1:36)
4 = Spielablauf (3:10)
PlatzhalterDie Wegplättchen (8:31)
PlatzhalterBeispielrunde (9:54)
Platzhalter
Spielende (13:53)
5 = Abspann (14:54)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2013 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 2365 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 05 Februar 2014 14:42

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
778