Dienstag, 03 Dezember 2013 22:35

Fluch der Mumie

 

Fluch der Mumie


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2008    Verlag(e)   Ravensburger
 Spieleranzahl   2 - 5    Autor(en)   Marcel-André | Casasola Merkle
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Michael Menzel
 Spieldauer   ca. 30 Minuten        
 ASIN   B0012CZK1Y    Auszeichnungen   Noch Keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Endlich wurde sie gefunden. Die seit Jahrhunderten verschollene Pyramide des Amenophis. Die mutigen Schatzsucher wagen sich zum ersten Mal ins Innere, um nach Schätzen Ausschau zu halten. Doch die Mumie des Amenophis findet das nicht so lustig und macht Jagd auf die Schatzsucher. Wer erwischt wird, wird in das Verlies geworfen und muss eines seiner Ankh-Symbole abgeben, damit die Mumie ihn dort wieder herauslässt. Wer wird am Ende die Nase vorne haben? Schaffen es die Schatzsucher alle Schätze zu finden, bevor sie ihr letztes Ankh-Symbol abgeben mussten?

 

Spielablauf

Aufbau
Der untere Teil der Spieleschachtel wird in die Tischmitte gestellt. Dort wird dann der Spielplan mittig eingesteckt. Ein Spieler übernimmt die Rolle der Mumie, die anderen Spieler die Schatzsucher. Jeder Schatzsucher nimmt sich einen magnetischen Spielstein und klebt ihn auf die Treppe auf dem Spielplan. Zusätzlich nimmt er noch drei Ankh-Symbole in seiner Farbe an sich. Auch die weißen Spielerwürfel werden auf der Schatzsucherseite abgelegt. Der Mumienspieler nimmt sich die Mumienfigur und den kleinen Mumienmagneten. Diesen klebt er auf die Spielerseite, seine große Figur an die gleiche Stelle auf seiner Seite. Wenn er jetzt die Figur über den Spielplan bewegt, sehen die Spieler anhand der kleinen Figur auf ihrer Seite, wo sich die Mumie gerade befindet. Die Mumie hingegen sieht von den Spielern nichts. Die Mumie bekommt dann noch den Mumienwürfel. Jetzt werden von den Spielern die Schatzkarten gezogen. Dazu werden die Karten nach ihrer Farbe sortiert und jeder Schatzsucher nimmt sich von jeder Farbe eine Karte. Die restlichen Karten kommen aus dem Spiel. 

Spielablauf der Schatzsucher
Der Spieler links vom Mumienspieler ist der Startspieler. Dann kommen im Uhrzeigersinn die anderen Spieler an die Reihe, erst dann der Mumienspieler.
Ein Spieler kann folgende Aktionen durchführen:

1. Würfel zurückholen
2. Würfeln
3. Ziehen
4. Schatzkarte ablegen

1. Würfel zurückholen
Immer wenn ein Schatzsucher eine Mumie würfelt, so bekommt der Mumienspieler diesen Würfel.
Mit der Zeit werden den Spielern die Würfel ausgehen und dann müssen sie die Aktion "Würfel zurückholen" wählen.
Der Mumienspieler darf dann sofort so viele Schritte gehen, wie er weiße Würfel hat (seinen eigenen darf er bei dieser Aktion nicht würfeln).
Dann gibt er die Würfel an die Spieler zurück, die nun erstmal wieder alle Würfel zur Verfügung haben.

2. Würfeln
Der Spieler, der an der Reihe ist, würfelt mit allen fünf Würfeln. Zeigt ein Würfel eine Mumie, so gibt er diesen Würfel sofort an den Mumienspieler.
Sind unter den restlichen Würfeln keine, die der Spieler nutzen möchte, so darf er diese auch beliebig oft erneut würfeln, immer mit der Angst, Mumien zu werfen.

3. Ziehen
Die Würfel können jetzt entweder eine Zahl oder einen Pfeil zeigen.
Möchte ein Spieler eine Zahl nutzen, so gelten folgende Zugregeln:
- Er muss genau so viele Schritte gehen, wie auf dem Würfel angezeigt wird. Er darf keine Augen verfallen lassen.
- Er darf nur waagrecht und senkrecht ziehen, nicht diagonal.
- Er darf beliebig hin- und herziehen.
- Wände und die Mumie dürfen nicht durchquert werden.
- Das Startfeld und das Verlies dürfen nicht betreten werden.

Hat der Spieler einen Pfeil gewürfelt, so kann er auch diesen Würfel nutzen, um in gerader Strecke bis zum nächsten Hindernis zu gehen.
Hindernisse sind neben Mauern und anderen Spielern auch die Mumie.

4. Schatzkarte ablegen
Beendet der Spieler seinen Zug auf einem Feld, welches das gleiche Symbol in der gleichen Farbe zeigt, wie eine seiner Schatzkarten, so hat er den Schatz gefunden.
Er legt die Karte offen neben dem Spielplan ab, so dass der Mumienspieler die Karte sehen kann. Diese Karten dienen ihm als einziger Anhaltspunkt, wo sich die Spieler aufhalten.

Spielablauf der Mumie
Waren alle Spieler am Zug, kommt der Mumienspieler an die Reihe. Er nimmt seinen braunen Mumienwürfel und wirft ihn. 
Dieser kann ein Ergebnis von 1, 2 oder 3 haben. Dazu zählt er jetzt alle weißen Würfel, die er von den Spielern erhalten hat, da sie ein Mumiensymbol hatten.

So viele Schritte darf sich der Mumienspieler nun bewegen. Zieht die Mumie auf das Feld eines Schatzsuchers, so wird dieser vom Magneten der Mumie angezogen.
Aber auch wenn der Magnet nicht greift, muss ein Spieler sich zu erkennen geben, wenn die Mumie sein Feld betritt. Der geschnappte Schatzsucher kommt dann in das Verlies und muss eines seiner Ankh-Plättchen abgeben. 

Spielende
Gewonnen hat der Schatzsucher, der als Erster seine letzte Schatzkarte ablegen konnte. Es kann aber auch die Mumie gewinnen, wenn sie, je nach Spieleranzahl, Ankh-Plättchen gesammelt hat. Bei zwei Spielern 4, bei drei Spielern 6 und bei vier Spielern 7 Ankh-Plättchen.

Spiel zu zweit
Beim Spiel zu zweit übernimmt ein Spieler die Mumie und ein anderer zwei Schatzsucher, die er ganz normal spielt.
Er nimmt sich 10 Schatzkarten, zwei von jeder Farbe. Diese können von beiden Schatzsuchern erfüllt werden.
Die Mumie gewinnt, wenn sie drei Ankh-Plättchen einsammeln konnte.


Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 21:10 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:42)
3 = Aufbau (1:46)
PlatzhalterSpielidee (4:33)
4 = Spielablauf (5:15)

PlatzhalterBeispielrunde (11:28)
5 = Abspann (20:42)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2013 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 2477 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 06 Februar 2014 20:43

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
832