Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Freitag, 17 Mai 2013 21:32

Monsterfalle

 

Monsterfalle


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2011    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 bis 4    Autor(en)   Inka Brand | Markus Brand
 Empf. Alter   6+    Illustrator(en)   Michael Menzel
 Spieldauer   ca. 20 Minuten        
 ASIN   B004KAAXGW    Auszeichnungen   Deutscher Spielepreis 2011 - Kinderspiele
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

In der Villa sind die Monster los und ihr müsst helfen, sie wieder einzufangen. Dazu müsst ihr alleine oder im Team versuchen, das eingesammelte Monster im Sack in die Falle zu schieben. Doch die Zeit läuft und wenn der Sack umfällt, müsst ihr von vorne beginnen. Wer alleine oder im Team die meisten Monster fangen konnte, ist der Sieger.

 

Spielablauf

Aufbau
Die Unterseite der Spieleschachtel bildet das Spielfeld. Dort müssen als erstes die vier Schiebestangen eingeschoben und an jedem Ende mit einem Griff versehen werden. Die Schieber werden dann an den Spielfeldrand gefahren. Das ist auch immer die Startposition für das nächste Monster, wenn man ein Monster gefangen hat. Dann legt man in jede Aussparung des Spielplans einen beliebigen Monstermarker. Die Monsterkarten werden gemischt und zusammen mit der Sanduhr und dem Monster-im-Sack-Spielstein neben den Spielplan gelegt. Beim Spiel zu zweit bedient jeder Spieler alle Schieber selber. Ab drei Spielern werden mit den Ablagetafeln Teams gebildet. Dazu steckt man immer eines seiner Ablagetafelteile mit einem Ablagetafelteil eines Mitspielers zusammen. So spielt im Laufe des Spiels jeder mit jedem. Die Augen-Chips geben die Runden an, die gespielt werden. Bei zwei Spielern bekommt jeder Spieler drei Augen-Chips, das Spiel geht also über 6 Runden. Bei drei und mehr Spielern werden alle 12 Augen-Chips zu gleichen Teilen an die Spieler verteilt. Es werden dann immer 12 Runden gespielt. Jetzt kann die Monsterjagd beginnen.

Spielablauf
Der Spieler oder bei mehr als zwei Spielern das erste Team machen sich bereit. Jeder nimmt sich die zwei Schieber auf seiner Seite. Dann wird die Sanduhr umgedreht und eine Monsterkarte aufgedeckt. Dieses Monster gilt es nun zu fangen. Der Monster-im-Sack-Spielstein wird auf den Monster-Marker auf dem Spielplan gestellt. Jetzt muss der Sack mit Hilfe der Schieber in die Falle in der Mitte befördert werden. Fällt er auf seinem Weg um oder über eine Mauer, so muss der Sack wieder auf den Monster-Chip gestellt werden und die wilde Schieberei beginnt von vorne so lange die Zeit noch nicht abgelaufen ist. Schafft es der oder die Spieler das Monster in die Falle zu schieben, so legt man die Monsterkarte auf die Spielerablage. Dann wird die nächste Monsterkarte aufgedeckt, der Monster-im-Sack-Spielstein auf den Monster-Marker gestellt und wieder geschoben. Das machen die Spieler so lange, bis die Zeit abgelaufen ist. Bei mehreren Spielern müssen diese sich natürlich untereinander absprechen, damit auch jeder dann schiebt wenn er soll. Koordination ist im Team sehr wichtig.

Rundenende
Ist die Zeit abgelaufen, so wird sofort aufgehört zu schieben und die gerade gespielte Monsterkarte kommt auf die Ablage. Bei zwei Spielern lässt man die Sanduhr pro Runde 2x durchlaufen, bei drei und mehr Spielern nur 1x. Dann wirft entweder der Spieler der grade dran war, oder das Team einen Augenmarker in die Falle. Bei zwei Spielern kommt jetzt einfach der nächste Spieler an die Reihe, bei drei und mehr Spielern das nächste Team.

Spielende
Das Spiel endet, wenn alle Augenmarker in der Falle liegen. Jetzt zählt bei zwei Spielern jeder Spieler seine gewonnenen Karten und der Spieler mit den meisten Karten ist der Sieger.
Bei mehreren Spielern wird zuerst das beste Team ermittelt. Dazu zählt man alle Karten auf den Ablagetafeln zusammen und schaut welches Team die meisten Karten hatte. Dies sind dann die Teamsieger. Dann wird noch der beste Einzelspieler ermittelt. Dazu wird jeder Kartenstapel gezählt, der auf einer Ablagetafel in Spielerfarbe liegt. Also pro Spieler der Inhalt von zwei Tafeln.


Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Kinderspiel
Zusätzliche Informationen   Interessante Spiegelmechanik
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Noch keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 12:03 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:34)
3 = Aufbau (2:07)
4 = Spielablauf (5:35)
Das Spielende (7:20)
Zwei Spieler (8:49)
Spielvariante (10:09)
5 = Abspann (11:37)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2013 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 2104 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 05 Februar 2014 13:41

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
816