Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Mittwoch, 03 Juli 2013 21:40

Augustus

 

Augustus


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2013    Verlag(e)   Hurrican | Asmodee
 Spieleranzahl   2-6    Autor(en)   Paolo Mori
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Vincent Dutrait
 Spieldauer   ca. 30 Minuten        
 ASIN   B00BLYLJ8G    Auszeichnungen   Nominiert zum Spiel des Jahres 2013
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Willkommen in Rom. Ihr seid "Legati Augusti", Vertreter des Augustus und Eure Aufgabe ist es, alles am Laufen zu halten. Dazu müsst ihr nicht nur Senatoren für euch gewinnen, sondern auch Provinzen. Um diese Karten für euch zu gewinnen, müsst ihr sie mithilfe von Legionen, die ihr auf die Mobilisierungsfelder jeder Karte stellt, erspielen. Hab ihr sieben Karten erspielt, endet das Spiel und es kommt zur Schlusswertung. Nur wer jetzt genug Punkte durch Siegkarten und Bonusplättchen erhalten hat, gewinnt das Spiel.

 

Spielablauf

Aufbau
Der Zielkartenstapel wird gut durchgemischt. Jeder Spieler nimmt sich sechs Zielkarten von diesem Stapel und wählt sich drei aus, die er behält. Zusätzlich nimmt sich jeder Spieler noch sieben rote Legionäre und stellt diese zu sich. Weitere fünf Zielkarten werden als offener Nachzugstapel in die Mitte des Tisches gelegt. Darüber werden dann die 12 Bonusplättchen nebeneinander ausgelegt. Die 23 Mobilisierungsmarker kommen in den schwarzen Stoffbeutel und werden gut gemischt.  Der Block zum Punktezählen und die restlichen Zielkarten kommen ebenfalls in Griffweite auf den Tisch. Dann kann es los gehen.

Die Zielkarten
Es gibt zwei Arten von Zielkarten. Provinzen und Senatoren. Jede Karte hat auf der linken Seite eine Anzahl von Feldern, auf die Legionäre gestellt werden können. Ist jedes dieser Felder mit einem Legionär besetzt, so ist die Zielkarte erobert und kommt über die eigenen Zielkarten als gesonderte Leiste. Jede Zielkarte bringt dem Spieler zustätzlich noch die unterschiedlichsten Vorteile und Belohnungen. So gibt es Zielkarten, die einfach nur Punkte bringen, welche, die es dem Spieler erlauben Legionäre zusätzlich zu platzieren oder welche, die am Ende des Spiels Punkte für bestimmte Symbole auf den Karten bringen. Eine genaue Erklährung dieser Effekte findet man auf der Rückseite der Anleitung.

Spielablauf
Der älteste Spieler wird der Ausrufer und zieht einen Mobilisierungsmarker aus dem Stoffsack. Diesen legt er für alle gut sichtbar auf den Tisch und sagt dessen Namen. Jeder Spieler darf jetzt eine seiner Legionen auf eines dieser Felder auf eine seiner drei Zielkarten stellen. Ist ein solches Symbol nicht auf der Karte, oder schon besetzt, so setzt man in diesem Zug eben keine Legion ein. Dann wird der nächste Mobilisierungsmarker gezogen und wieder, wie oben beschrieben, verfahren.

Wird ein Jokermarker gezogen, so darf jeder Spieler eine Legion auf ein beliebiges Feld auf seiner Zielkarte stellen. Auch werden jetzt alle gezogenen Mobilisierungsmarker wieder in den Sack geworfen und dieser geht an den nächsten Spieler im Uhrzeigersinn weiter, der jetzt zum Ausrufer wird.

Legionen bewegen
Ein Spieler darf nicht nur neue Legionen einsetzen, sondern auch welche von seinen anderen Zielkarten verschieben. Verschieben darf er aber natürlich nur auf das Symbol des ausgelegten Mobilisierungsmarkers. Wenn ein Spieler weder eine neue Legion einsetzen, noch eine verschieben möchte, so kann er auch dies tun.

Zielkarte erobern
Sobald ein Spieler alle Symbole einer Zielkarte mit Legionären besetzt hat, ruft er "Ave Cäsar!" und führt folgende Schritte durch.

1. Alle Legionäre von dieser Karte zurücknehmen
2. Die Zielkarte in die "erledigte Zielkarten"-Reihe verschieben.
3. Überprüfen ob er eine sofortige Belohnung bekommt und diese ausführen.
4. Eine neue Zielkarte aus den fünf ausliegenden Zielkarten wählen und zu sich nehmen.
5. Die offenen Zielkarten wieder auf fünf auffüllen.
 Haben zwei Spieler gleichzeitig eine Zielkarte fertig, so darf der Spieler, dessen Zielkarte die niedrigere Nummer hat, als erster die obigen Schritte ausführen. 

Bonusplättchen
Es gibt drei Arten von Bonusplättchen.

a) Farbe der Zielkarten
Dieses Bonusplättchen kann sich ein Spieler dann verdienen, wenn er eine bestimmte Anzahl von gleichfarbigen oder andersfarbigen Provinzen besitzt.
Jeder Spieler kann beliebig viele dieser Karten gewinnen. 

b) Anzahl der Zielkarten
Einmal im Spiel muss sich jeder überlegen, der ein solches Bonusplättchen erwerben möchte, wann er dies tut. Denn es darf im ganzen Spiel nur eines dieser Plättchen erworben werden.
Entscheidet sich ein Spieler zu früh ein solches Plättchen zu nehmen, verschenkt er vielleicht wertvolle Punkte. Wählt er zu spät, dann ist das Plättchen vielleicht schon von einem anderen Spieler genommen worden, oder das Spiel ist plötzlich vorbei, ohne dass man ein Plättchen dieser Sorte genommen hat.

c) Rohstoffe Gold und Weizen
Auf manchen Zielkarten ist Gold bzw. Weizen abgebildet. Sobald der erste Spieler eine solche Zielkarte erfüllt, darf er sich den entsprechenden Bonus nehmen. 
Erfüllt ein anderer Spieler allerdings mehr Zielplättchen mit Gold oder Weizen darauf, so wandert dieses Bonusplättchen weiter. 

Spielende

Sobald ein Spieler 7 Zielkarten erspielt hat, endet das Spiel nach der laufenden Runde. Jetzt zählt jeder Spieler seine Punkte zusammen. Dies können direkte Punkte von den Karten sein, Punkte von den Bonusplättchen und Punkte, die sich durch Mobilisierungssymbole ergeben, die auf den Karten aufgedruckt sind. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.


Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Ave Cäsar!
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Noch keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 22:56 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:43)
3 = Aufbau (2:23)
Spielidee (4:17)
4 = Spielablauf (5:31)
Beispielrunde (10:52)
Schlusswertung (20:20)
5 = Abspann (22:21)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2013 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 2357 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 06 Februar 2014 23:11

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
832