Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Sonntag, 15 Dezember 2013 22:58

Star Wars - Angriff der Klonkrieger

 

Star Wars - Angriff der Klonkrieger
Vielen Dank an den Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2013    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 - 4    Autor(en)   Inka Brand | Markus Brand
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   SENSiT Communication
 Spieldauer   ca. 45 Minuten        
 ASIN   B0088UZYJQ    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Die Jedis sind auf Geonosis in einen Hinterhalt geraten. Immer mehr Kampfdroiden unter der Führung von Count Doku treffen ein, um die Jedis zu besiegen. Doch die Rettung ist nicht mehr fern. Yoda ist mit einer Armee der Klonkrieger auf dem Weg zu den Jedis. Doch diese müssen fünf Runden durchhalten, um gerettet zu werden. Stürmen in dieser Zeit zu viele Kampfdroiden auf das Feld oder kann gar die Mega-Bedrohung, die jede Runde mit ins Spiel kommt, nicht gebannt werden, verlieren die Spieler gemeinsam. Auch darf die Macht nie auf einen Wert von Null sinken. Die Spieler arbeiten zusammen, denn nur so können sie den Angriff überleben.

 

Spielablauf

Aufbau
Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt. Jetzt sucht sich jeder Spieler eine Jedifigur aus und nimmt sich diese und auch das dazu passende Jedi-Plättchen. Dieses legt er an sein Fähigkeiten-Tableau, das er sich je nach Spieleranzahl ebenfalls aussucht. Die Figur stellt er auf die Kampfarena auf ein Feld, das an die mittleren vier Säulenfelder angrenzt. Bei zwei Spielern bekommt jeder Spieler dann 8 Würfel, bei drei Spielern bekommen zwei Spieler je 5 Würfel und ein Spieler 6 Würfel und bei vier Spielern bekommt jeder Spieler 4 Würfel. Dann wird der Spielplan vorbereitet.
Die Mega-Bedrohungskarten werden nach aufsteigender Nummer sortiert und neben dem Spielplan abgelegt, ebenso die gut gemischten Bedrohungskarten. Die Kampfdroiden werden nach ihrer Stärke (1, 2 oder 3) sortiert und auf die drei Felder oben am Spielplan abgelegt. Nun wird die Kampfarena gefüllt. Dazu werden zuerst die Gebietsplättchen verdeckt gemischt. Dann werden für jede Kampfdroidensorte vier Gebietsplättchen gezogen und entsprechend mit Droidenplättchen gefüllt. Dabei gibt es Gebiete die aus drei bis sechs Feldern bestehen. Es kommt immer auf jedes Feld des Gebiets ein Droidenplättchen, ausser es steht ein Jedi auf einem Feld des Gebiets. Auf dieses Feld kommt dann kein Droide. Zum Schluss kommt noch der Machtmarker auf die 1 der Machtleiste und das Kanonenboot auf das erste Feld der Rundenleiste.

Spielablauf
Das Spiel geht über fünf Runden, in denen immer der gleiche Ablauf an Phasen eingehalten werden muss. Die Aktionen werden durch das Kanonenboot angezeigt. Wurde eine Phase abgehandelt, zieht das Kanonenboot auf das nächste Feld weiter. Die wichtigste Phase ist die "Würfeln-Phase." Dort kümmern sich die Spieler aktiv um die Bedrohungen durch die Karten und die Droidenarmee auf dem Spielplan. In dieser Phase müssen die Spieler zusammen überlegen, wer seinen Würfel wie einsetzt, um am Ende der Phase mindestens die Mega-Bedrohung gebannt zu haben. Besser natürlich auch die anderen Bedrohungen. Auch der Kampf gegen die Droiden wird in dieser Phase abgehandelt. Dabei würfeln alle Spieler mit genau einem Würfel und entscheiden dann, wer seinen Würfel für welche Aktion einsetzt. Diese Aktionen werden dann abgehandelt. Dann würfelt jeder den nächsten Würfel, usw.
Am Ende der fünften Runde werden die Spieler von Yoda gerettet und gewinnen gemeinsam das Spiel. 

Bis dahin gibt es aber auch drei Situationen, durch die die Spieler das Spiel verlieren können.
1. Eine Sorte Droiden ist komplett auf dem Spielplan eingerückt, so dass keine mehr in der Ablage am oberen Spielfeldrand liegen.
2. Die Spieler haben 0 Machtpunkte auf der Machtleiste.
3. Die Mega-Bedrohung wird in einer Runde nicht beseitigt.

Die Phasen 
1. Drei normale und eine Mega-Bedrohung aufdecken und auf die Felder auf dem Spielplan legen.
Bei diesen Karten gibt es zwei Möglichkeiten, um die Bedrohung zu eliminieren.

a) Auf der Karte sind Würfel aufgedruckt. Dann müssen die Spieler im Laufe der Würfelrunde Würfel mit genau diesen Augen auf die Karten legen.
Beispiel: Auf der Karte ist ein Würfel mit einer 3 und einer 4 abgedruckt. Die Spieler müssen einen Würfel mit einer 3 und einen mit einer 4 auf die Karte legen.

b) Auf der Karte ist eine Summe abgedruckt. In diesem Fall müssen die Spieler Würfel auf die Karte legen, die genau dieser Summe entsprechen. 
Beispiel: Auf der Karte steht Summe = 18. Dann müssen Würfel auf diese Karte, die die Summe von 18 ergeben. Im Idealfall natürlich drei Würfel mit einer 6. Setzt man mehr Würfel ein (4+4+4+4+2), verliert man vielleicht zu viele Würfel, mit denen man eine andere Aktion hätte machen können.

2. Würfeln 
Das ist die Hauptphase für die Spieler. Hier würfeln sie, bis alle 16 Würfel eingesetzt wurden. Erst dann zieht das Kanonenboot weiter.
In dieser Phase nimmt jeder Spieler immer einen Würfel in die Hand, würfelt diesen und setzt ihn ein. Dann wird die jeweilige Aktion abgehandelt und erst dann wird der nächste Würfel von allen geworfen. In dieser Phase muss mindestens die Mega-Bedrohung gebannt werden, aber auch die anderen Probleme sollte man nie aus den Augen verlieren.

Die Aktionen
1. Bedrohungen beseitigen
Dazu müssen die Spieler Würfel mit der geforderten Summe oder den geforderten Einzelwürfeln auf die Karte legen. 

2. Fähigkeiten nutzen
Jeder Spieler hat ein Tableau vor sich liegen. Dieses gliedert sich in drei Bereiche. 

a) Angriff
Die Angriffsfelder sind von Tableau zu Tableau unterschiedlich. Grundsätzlich legt man seinen Würfel auf ein noch freies Feld, zählt ggf. den abgedruckten Bonus auf seinen Würfelwurf und greift mit dieser Summe die Droiden auf dem Feld an.
 Die Spielfigur darf beliebig auf dem Spielplan bewegt werden. Hier gibt es nur die Einschränkung, dass man nicht durch Droiden oder die vier Säulenfelder hindurchziehen darf.
Droiden haben entweder den Wert 1, 2 oder 3 und sind, je nach Gebiet, unterschiedlich oft in einem Gebiet vertreten.

Am besten ein Beispiel:
 Der Spieler hat eine Würfelsumme von 8 um Droiden zu bekämpfen. Er bewegt sich zu einer Vierer-Gruppe Droiden mit dem Wert 2. Diese entfernt er alle vom Spielplan (4 x 2 = 8) und hat somit ein komplettes Gebiet gesäubert. Bleibt am Ende der Würfelphase der Spieler auch nur ein Droide in einem Gebiet zurück, so wird dieses Gebiet später wieder mit Droiden aufgefüllt. Es ist also wichtig, immer ganze Gebiete in einer Würfelrunde, also nach 16 Würfeln, zu leeren. 
Hat der Spieler alle seine Angriffspunkte verbraucht, darf er sich noch einmal frei bewegen. Besiegte Droiden werden wieder in den drei Bereichen oben auf dem Spielplan abgelegt.

b) Macht
Legt der Spieler hier einen Würfel mit einer Augenzahl von 1 ab, passiert nix. Bei einer 2 und 3 bekommen die Spieler auf der Machtleiste einen Punkt mehr, bei einer 4 und 5 zwei Punkte und bei einer 6 drei Punkte mehr. Machtpunkte können sie einsetzen, um bei einem Würfel die Augenzahl um einen Punkt zu erhöhen oder zu verringern. 

c) Fähigkeiten
Der letzte Bereich auf dem Spielertableau ist auch von Spieler zu Spieler unterschiedlich.
Die Angriffsaktionen in diesem Bereich erfordern allerdings keine Bewegung der Spielfigur.

Es finden sich dort Sachen, wie:
- Entferne x Droiden der Stufe x vom Plan
- Ziehe den Machtmarker x Felder weiter.

3. Nicht vollständig geleerte Gebiete wieder auffüllen.
Nachdem alle Spieler ihre Würfel eingesetzt haben, bewegt sich das Kanonenboot auf dieses Feld.
Jetzt werden alle Gebiete, aus denen nicht alle Droiden entfernt wurden, wieder mit Droiden der gleichen Stufe aufgefüllt.

4. Bedrohungen überprüfen
Haben es die Spieler nicht geschafft, die Mega-Bedrohung zu erfüllen, so ist das Spiel sofort vorbei. Ansonsten kommt die Karte vom Spielplan.
Dann werden die normalen Bedrohungen überprüft. Alle gebannten Bedrohungen kommen vom Spielplan, alle nicht vollständig gebannten Bedrohungen entfalten ihre Wirkung.
Dies sind meistens Droiden, die in neue Gebiete auf dem Spielplan einfallen, es kann aber auch ein Abzug von Machtpunkten sein. Sollte in diesem Fall die Macht auf 0 fallen, haben die Spieler auch sofort verloren. Die Spieler bekommen jetzt alle ihre Würfel wieder zurück.

5. Neue Droiden greifen an
In den nächsten Phasen wird auf dem Spielplan immer angegeben, welche Art Droiden ein neues Gebiet besetzen. Diese werden dann wieder auf den Spielplan gelegt. Sind alle Gebietsplättchen aufgebraucht, so werden wieder alle verdeckt gemischt. Wird jetzt ein Gebietsplättchen gezogen, auf dem bereits eine Armee steht, so wird ein anderes Gebietsplättchen gezogen. Das geht so lange, bis eine Armee eingesetzt werden kann.

6. Nächste Runde
Nach dem Einsetzen der neuen Droiden, beginnt die nächste Runde mit dem Aufdecken der Bedrohungskarten.

Spielende
Erreicht das Kanonenboot das letzte Feld der Rundenleiste, haben die Spieler gewonnen.

Dann gibt es noch eine Wertung, wie gut sie gewonnen haben. Diese richtet sich nach der kleinsten Anzahl an Droiden in einem der oberen drei Felder auf dem Spielplan.
Umso mehr Droiden dort liegen, desto besser waren die Spieler.

Varianten
Um das Spiel leichter zu machen, kann man mit mehr Machtpunkten beginnen und statt vier Gebietsplättchen nur drei am Anfang des Spiels mit Droiden befüllen.
Ist das Spiel zu leicht, nimmt man einfach 1 bis 6 Droiden jeder Sorte aus dem Spiel. 


Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Kooperatives Spiel
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Aufbauanleitung | Spielanleitung
Hersteller-Downloads   Aufbauanleitung | Spielanleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 31:13 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:42)
3 = Aufbau (2:48)
PlatzhalterSpielidee (5:58)
4 = Spielablauf (6:32)
PlatzhalterAngriff! (12:41)
PlatzhalterNoch ein paar Regeln (15:23)
PlatzhalterBeispielrunde (16:39)

PlatzhalterDas Raumschiff zieht weiter (20:46)
PlatzhalterVarianten (28:40)

5 = Abspann (30:45)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2013 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1825 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 05 Februar 2014 14:45

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
828