Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Donnerstag, 20 Februar 2014 23:44

Faulpelz

 

 

Faulpelz
Vielen Dank an den Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2014    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 - 4    Autor(en)   Rüdiger Dorn
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Michael Menzel
 Spieldauer   ca. 30 Minuten        
 ASIN   B00HVHBXRY    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Überall auf dem Tisch liegen Faulpelze herum und warten darauf, von den Spielern eingesammelt zu werden. Doch nicht jeder Faulpelz ist gleich und nicht jeder darf einfach gesammelt werden. Nur freiliegende Faulpelze dürfen von den Spielern eingesammelt werden. Von den Faulpelzen gibt es solche, die weniger Punkte bringen, aber dafür müssen nicht so viele von ihnen für ein Set gesammelt werden und solche, die bringen viele Punkte, aber dafür braucht man auch mehr von ihnen, um ein Set abzuschließen. Wer nach zwei Durchgängen die meisten Punkte sammeln konnte, gewinnt das Spiel.

 

Spielablauf

Aufbau
Die Randteile werden so zusammengesteckt, wie die Buchstaben an den Verbindungsenden vorgeben. Dann werden alle 105 verdeckt gemischten Tierplättchen offen im Rahmen ausgelegt. Dabei beginnt man das Auslegen in der Ecke des Rahmens und arbeitet sich zu den offenen Seiten vor. Dadurch entsteht ein Raster aus 15 Tierplättchen in der waagrechten und 7 Tierplättchen in der Senkrechten. Die linke Spalte, sowie die unterste Reihe liegen dabei außerhalb des Begrenzungsrahmens. 

Jetzt nimmt sich jeder Spieler einen Satz aus 6 Tierkarten und mischt diesen verdeckt gut durch. Dann legt er den Stapel vor sich ab und zieht drei Karten davon auf die Hand. Der jüngste Spieler beginnt.

Was ist ein Set?
Auf jedem Tierplättchen ist eine Zahl (von 2 bis 7) und eine unterschiedliche Anzahl an Tiersymbolen (1 bis 3) abgedruckt. Das Erste sind die Punkte, die ein Spieler bei Spielende erhält, wenn er das Set fertiggestellt hat. 
Um ein Set fertigzustellen, muss der Spieler so viele Symbole des Tieres auf den Tierplättchen haben, wie es den Punkten auf dem Tierplättchen entspricht.

Beispiel:
Ein Tierplättchen mit einer Robbe ist 2 Punkte wert. Also muss man zwei Robbensymbole haben, um dieses Set fertigzustellen. Da es nur Robbenplättchen mit einem Symbol gibt, braucht man zwei Robbenplättchen oder ein Robbenplättchen und einen Joker um das Set fertigzustellen.

Der Panda ist fünf Punkte wert. Darum muss man Pandaplättchen sammeln, auf denen sich insgesamt mindestens 5 Pandaymbole befinden. Es gibt Pandaplättchen auf denen 1 oder 2 Symbole abgedruckt sind. Das Set ist also fertig wenn man z.B. fünf Pandaplättchen mit einem Pandabären gesammelt hat oder zwei Pandaplättchen auf denen 2 x 2 Symbole abgebildet sind und einen Joker gesammelt hat. 

Spielablauf
 Der Startspieler legt nun eine seiner Handkarten offen ab und nimmt sich dann ein Tierplättchen, das mindestens eine freie Kante hat und der gespielten Karte entspricht. Dann darf sich der Spieler noch ein zweites Tierplättchen nehmen, das waagrecht oder senkrecht an das soeben genommene Plättchen anschließt. Das Tier welches auf dem zweiten Plättchen abgebildet ist, ist dabei egal und muss nicht der Handkarte entsprechen. 

Diese beiden Plättchen werden jetzt offen vor dem Spieler ausgelegt. Gleiche Tiere werden dabei untereinander gelegt, bis ein Set vollständig ist. Dann zieht man eine Handkarte nach und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Die Joker
Tukan, Pelikan und Kakadu sind die schrägen Vögel und zählen als Joker. Nimmt man sich als zweite Karte einen Joker, so muss man diesen sofort einem Tierset zuweisen. Der Joker darf weder aufgehoben und später gelegt, noch umgelegt werden. Es muss sich immer mindestens ein Tierplättchen in einem Set befinden. Der Rest kann aus Jokern bestehen.
Werden allerdings mehrere Joker in einem Set verwendet, so muss es sich immer um die gleiche Art Vogel handeln. 

Fertige Sets
Hat ein Spieler ein fertiges Set, so legt er die Tierplättchen aufeinander und dann verdeckt vor sich hin. Die Mitspieler sollen nicht so einfach sehen, wie viele Punkte man schon hat.

Der Kartenstapel ist leer
Hat jeder Spieler seine 6 Karten gespielt, so wird der Ablagestapel neu gemischt und eine zweite Runde gespielt. Nach der zweiten Runde ist das Spiel vorbei.

Spielende
Nachdem alle Spieler ihren Kartenstapel 2x durchgespielt haben, endet das Spiel. Die Spieler zählen jetzt ihre Punkte zusammen. Unfertige Sets geben keine Punkte. Pro fertigem Set bekommt man dann Punkte. Ein Robbenset ist z.B. zwei Punkte wert, ein Pandaset 5 und ein Faultierset 7. Wer am meisten Punkte sammeln konnte, gewinnt das Spiel.


Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Kinderspiel
Zusätzliche Informationen   Lange Aufbauzeit
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Noch nicht 
Hersteller-Downloads   Keine
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 16:15 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:38)
3 = Aufbau (1:24)
4 = Spielablauf (1:29)
Spielende (15:20)
5 = Abspann (15:50)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2014 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1958 mal Letzte Änderung am Sonntag, 02 März 2014 17:56

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
778