Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Donnerstag, 13 März 2014 09:54

Burgenland

 

 

Burgenland
Vielen Dank an den Ravensburger Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2014    Verlag(e)   Ravensburger
 Spieleranzahl   2 - 4    Autor(en)   Inka Brand | Markus Brand
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Keine Angaben
 Spieldauer   ca. 30 - 60 Minuten        
 ASIN   B00HTNJNUE    Auszeichnungen   Noch keine
             

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Kinder - und Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Einfaches aber taktisches Spiel
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Noch nicht verfügbar
Hersteller-Downloads   Keine
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Es wird gebaut im Burgenland. Die eifrigsten Baumeister sind zusammengekommen, um ihre Gebäude und Brunnen in den Burgen des Burgenlands zu errichten. Dabei ist neben Kartenglück auch viel Taktik und Planung gefragt. Doch wer sich zu viel Zeit lässt, verliert vielleicht einen anvisierten Bauplatz an einen anderen Baumeister. Darüber hinaus darf nicht jedes Gebäude einfach in jeder Burg gebaut werden und der Brunnen sowieso nur immer in einer bestimmten Burg. Die taktischen Möglichkeiten sind vielfältig, aber einfach zu verstehen. Wer als Erster seine Gebäude und Brunnen verbaut hat, gewinnt das Spiel.

 

Spielablauf

Aufbau
Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt. Die Brunnenkärtchen werden gemischt und offen auf das Brunnenkartenfeld auf dem Spielplan gelegt. Auf den Brunnen der Burg, dessen Zahl auf der obersten Brunnenkarte zu sehen ist, wird der rote Brunnenstein gestellt. Auch die Baumeisterkarten werden gemischt und offen auf das entsprechende Feld gelegt. Ebenso die Bonusplättchen mit dem ?. Diese kommen allerdings verdeckt auf den Spielplan. Zuletzt werden noch die Wechselplättchen auf das entsprechende Feld gelegt.
Die Grenzsteine legt man in zufälliger Reihenfolge auf die Plätze zwischen den Burgen. Die gemischten Wappenkarten legt man verdeckt neben den Spielplan, ebenso die Jokerkarten. Nun müssen, je nach Spieleranzahl, noch ein paar Felder auf den Burgen mit Gebäuden belegt und so blockiert werden. Die genaue Anzahl findet man sowohl in der Anleitung, wie auch auf dem Sichtschirm.

Dann bekommt jeder Spieler einen Sichtschirm. Hinter diesen legt er während des Spiels seine Bonus- und Wechselplättchen und die zu verbauenden Gebäude. Davon bekommen die Spieler am Anfang je nach Spieleranzahl unterschiedlich viele. Der jüngste Spieler wird der Startspieler und bekommt 4 Wappenkarten und einen Joker. Dann bekommt im Uhrzeigersinn jeder weitere Spieler eine Wappenkarte mehr, als der Spieler davor, aber auch immer nur einen Joker. 

Spielablauf
Die Spieler haben pro Runde die Möglichkeit aus zwei Aktionen zu wählen.
1) Einmal bauen
2) Zwei Karten ziehen

1) Gebäude bauen

a) Bauerlaubnis
Um in einer Burg zu bauen, muss man sich erst die Erlaubnis dazu besorgen. Dazu braucht man seine Handkarten. Jede Burg liegt zwischen zwei Grenzsteinen. Wenn man in einer Burg bauen möchte, so muss man vier Karten ablegen, die mit den Farben der Grenzsteine zu tun haben. Die Stückelung der Karten ist dabei beliebig.

Beispiel:
Der Spieler möchte in einer Burg bauen, die zwischen dem gelben und dem roten Grenzstein steht. Er kann jetzt folgende Karten abgeben:
- 4 gelbe Karten oder
- 4 rote Karten oder
- 3 gelbe, 1 rote Karte oder
- 2 gelbe, 2 rote Karten oder
- 1 gelbe, 3 rote Karten.

Es dürfen auch eine beliebige Anzahl von Jokerkarten eingesetzt werden.

b) Die Bauregeln
Jedes der vier Bauwerke hat eigene Regeln beim Bau.

Die Mauer 
Um eine Mauer zu bauen, muss in der Burg ein freies, eckiges Feld vorhanden sein. Für den Bau einer Mauer bekommt der Spieler sofort einen Joker auf die Hand.
Ebenfalls erhält er die Belohnung, die auf dem eckigen Feld abgedruckt ist (siehe unten). 

Der Palas
Pro Burg ist nur ein Palas erlaubt. Gebaut wird er ebenfalls auf ein eckiges Feld aber zusätzlich muss noch ein Baumeister bezahlt werden. Die Kosten für den Baumeister entnimmt man der offen ausliegenden Baumeisterkarte. Die Kosten zahlt man mit den Münzen auf den Wappenkarten. Dann kommt die Baumeisterkarte unter den Stapel und deckt so eine neue Baumeisterkarte mit neuen Kosten auf. Ebenfalls erhält der Spieler die Belohnung, die auf dem eckigen Feld abgedruckt ist (siehe unten). 

Das Haus
Ein Haus darf nur in einer Burg gebaut werden, in der eine Mauer steht. Pro Mauer ist aber auch nur ein Haus erlaubt. Ebenfalls erhält der Spieler die Belohnung, die auf dem eckigen Feld abgedruckt ist (siehe unten). 

Der Brunnen
Ein Brunnen darf nur in der Burg gebaut werden, in der der rote Brunnenstein steht. 
Möchte man dort einen Brunnen bauen, so nimmt man sich die oberste Brunnenkarte und dreht diese auf die Rückseite. Bevor man damit jetzt die oberste Kartenmarkierung auf dem Spielplan überdeckt, nimmt man sich noch so viele Karten, bis der dort abgedruckte Münzwert erreicht wurde. Dann deckt man die Markierung zu und der nächste Spieler, der einen Brunnen baut, bekommt dann eben weniger Münzen als Belohnung. Die jetzt offen liegende Brunnenkarte gibt den neuen Platz für den roten Stein an. Auf den jetzt leeren Brunnenplatz stellt der Spieler einen seiner Brunnen ab.

Die Belohnungen
Auf den eckigen Feldern des Spielplans findet man ein Symbol, das eine Belohnung für den Spieler darstellt, der auf diesem Feld baut. Es gibt folgende Belohnungen:

Münzbelohungen
Wenn man eine Belohnung in Form von Münzen bekommt, so zieht man so lange Karten vom Stapel, bis man mindestens die Summe an Münzen erreicht hat, die der Belohnung entsprechen. Kommt man mit der letzten Karte über den gewonnenen Münzwert, so hat man Glück gehabt und darf diese auch behalten. Die Karten zieht man offen, damit die anderen Spieler die Werte der Karten kontrollieren können.

Das Wechselplättchen (nach dem Ausspielen aus dem Spiel nehmen)
Der Spieler erhält ein Wechselplättchen. Dieses darf er jederzeit, auch mehrere, während seines Zuges ausspielen. Spielt der Spieler ein Wechselplättchen aus, so darf er zwei beliebige Grenzsteine miteinander austauschen. 

Die ? - Plättchen (nach dem Ausspielen aus dem Spiel nehmen)
a) +5
Jederzeit in seinem Zug darf der Spieler sich eine Münzbelohung in der Höhe von 5 nehmen. 

b) Zusätzlicher Bauplatz
Der Spieler darf dieses Plättchen in seinem Zug auf eine beliebige Burg legen und hat damit einen Bauplatz mehr, auch wenn die Burg eigentlich schon voll wäre.
Auf jeder Burg darf allerdings nur ein solcher Bauplatz liegen.

c) -10 Münzen
Anstatt von 4 farbigen Karten darf der Spieler, wenn er diesen Bonus nutzt, Karten mit dem Münzwert von 10 Münzen abgeben, um auf einer beliebigen Burg zu bauen.

d) Gesetzesbruch 
Spielt der Spieler dieses Plättchen aus, so darf er entweder einen zusätzlichen Palas auf eine Burg bauen, auf der schon einer steht, oder ein Haus auf eine Burg bauen, auf der keine Mauer ist.

Joker 
Stellt ein Spieler ein Gebäude auf ein eckiges Feld mit einem Joker, so nimmt er sich eine Jokerkarte auf die Hand.

Die Spieler können sich aber auch jederzeit Jokerkarten kaufen. Dazu müssen sie nur Karten mit dem Gesamtwert von 6 Münzen ablegen. 

Die große Burg
Eine andere Möglichkeit seine Gebäude loszuwerden, ist die große Burg. Dort dürfen die Spieler Mauern, Häuser und Palasse bauen. Allerdings gelten hier andere Bauregeln. 
Es gibt z.B. keinerlei Belohnungen und die Kosten für den Bau werden wie folgt bezahlt:
- Eine Mauer darf man bauen, wenn man 4 gleichfarbige Karten oder 6 verschiedenfarbige Karten abgibt.
- Ein Haus darf man bauen, wenn man 5 gleichfarbige Karten oder 7 verschiedenfarbige abgibt.
- Einen Palas darf man bauen, wenn man 6 gleichfarbige Karten oder 8 verschiedenfarbige abgibt .

2) Karten ziehen
Kann oder möchte man kein Gebäude oder einen Brunnen errichten, so kann man auch zwei Karten nachziehen. Ein Handkartenlimit besteht dabei nicht.

Spielende
Schafft es ein Spieler, alle seine Gebäude und Brunnen zu verbauen, so ist er der Gewinner des Spiels.


 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 24:05 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:39)
3 = Aufbau (1:37)
Spielidee (8:14)
4 = Spielablauf (8:42)
Bauen (11:59)
Bonusplättchen (17:45)
Die große Burg (21:24)
5 = Abspann (23:25)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2014 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 3129 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 13 März 2014 19:50

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
777