Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Montag, 21 Juli 2014 18:30

Nicht lustig - Fäkalini

 

 

Fäkalini
Vielen Dank an den Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2014    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 - 4    Autor(en)   Michael Rieneck
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Joscha Sauer
 Spieldauer   ca. 20 Minuten        
 ASIN   B00HVHBXVU    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Kommt und staunt, was der größe Fäkalini aus eurem Klo zaubern kann! Weiße Kaninchen und Tiger! Und ganz nebenbei macht er auch noch die verstopften Abflussrohre frei! Unglaublich, oder? Manchmal zaubert er allerdings auch schwarze Löcher oder zeitreisende Enten. Durch Würfeln bestimmst du, was der große Fäkalini zaubert und welche Zaubersprüche er behält. Erst wenn alle Würfel auf dem Spielplan verteilt wurden, kommt es zur Wertung und der nächste Spieler darf sein Zauber- ähmm, Würfelglück versuchen.

 

Spielablauf

Aufbau
Der Spielplan wird zusammengesteckt und auf den Tisch gelegt. Dann bekommt jeder Spieler einen Fäkalini-Marker, damit er weiß, welche Farbe er vertritt. Von den farbigen Würfeln kommen nur die ins Spiel, zu dem es auch einen Mitspieler gibt. Die grauen Würfel sind immer im Spiel. Die Punkteplättchen mit den weißen Kaninchen werden neben dem Spielplan abgelegt. Die "Schwarzen Löcher" werden verdeckt gemischt und ebenfalls neben dem Spielplan abgelegt. Dann geht es los.

Spielablauf
Ein Spieler beginnt und nimmt sich die grauen, sowie die farbigen Würfel, die im Spiel sind. Den Würfel mit seiner Farbe legt er auf den Spielplan. Dann wird mit den restlichen Würfeln gewürfelt. Je nach Ergebnis kann man nun folgendes machen:

1. Klempnern 
Der Spieler legt ALLE Würfel, die ein Klo-Symbol zeigen, auf die Ablageflächen im oberen Teil des Spielplans. Diese Würfel bringen keine Punkte und auch sonst keinen Vorteil. Man sollte diese Aktion also nur wählen, wenn die Alternative ein Wurmloch oder eine zeitreisende Ente ist, die man im Moment nicht brauchen kann. Nachdem man die Würfel entsprechend abgelegt hat, muss man mit den übrigen Würfeln erneut würfeln und sich dann wieder für eine Aktion entscheiden.

2. Zaubern
Alternativ kann der Spieler auch EINEN Würfel auf die unteren Felder des Spielplans legen. 
Auch hier muss der Spieler dann mit allen übrigen Würfeln erneut würfeln und sich wieder eine Aktion aussuchen.

Die Aktionen der unteren Reihe:

a) Weißes Kaninchen - Würfel
Ein weißes Kaninchen ist bei der Wertung einen Punkt wert.

b) Weißer Tiger - Würfel
Ein weißer Tiger ist bei der Wertung 2 Punkte wert.

c) Schwarzes Loch - Würfel
Für jeden "Schwarzes-Loch" Würfel, den man auf den Spielplan legt, muss man sich ein verdecktes Plättchen "Schwarzes Loch" nehmen und verdeckt vor sich ablegen.
Diese Plättchen werden erst am Ende der Spielrunde eines Spielers aufgedeckt und abgearbeitet.

d) Zeitreisende Ente - Würfel
Wer einen "Zeitreisende Ente" - Würfel benutzt, darf diesen nicht einfach in die untere Reihe legen, sondern muss einen dort bereits liegenden Würfel der Sorte Kaninchen, Tiger oder "Schwarzes Loch" gegen den Zeitreisende Ente-Würfel austauschen. Ein bereits liegender "Zeitreisende Ente" - Würfel darf nicht ausgetauscht werden.

e) Der wahre Fäkalini
Wer auf einem der farbigen Würfel einen Zylinder würfelt, darf diesen mit seinem Würfel auf dem Spielplan austauschen. 
Er spielt aber die Runde selber, sozusagen für den anderen Spieler fertig. Dabei versucht man dann natürlich eher schlechte Würfel zu legen, damit sich der andere Spieler auch freut.

Abrechnung
Der Spieler am Zug muss nun so lange würfeln und Würfel ablegen, bis er alle Würfel gelegt hat. Dann kommt es zur Wertung seiner gelegten Würfel.

Für die Würfel auf dem Klo bekommt der Spieler nichts. Für jeden Kaninchen- und Tigerwürfel nimmt der Spieler ein entsprechendes Plättchen an sich.
Dann ist der nächste Spieler mit Würfeln an der Reihe. Er legt seinen farbigen Würfel auf den Spielplan und würfelt mit den restlichen Würfeln wie oben beschrieben.

Spielende
Sobald alle Kaninchen- / Tiger- oder Schwarzes Loch-Plättchen vergeben sind, endet das Spiel.
Jetzt werden noch alle "Schwarzen Löcher" aufgedeckt. Dort können sich folgende Dinge verbergen:

a) Goldfisch - Es passiert nichts.
b) Durchgestrichenes Kaninchen oder Tiger -  Der Spieler muss entsprechend Plättchen abgeben.
c) Häufchen - Der Spieler hat das Spiel sofort verloren. Dieses Plättchen kann man, wenn man mit Kindern spielt, auch weglassen, um unnötigen Frust zu vermeiden.

Wenn die Auswirkungen der schwarzen Löcher abgearbeitet sind, zählt jeder Spieler seine restlichen Punkte zusammen und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.

Kleines Fazit
Fäkalini ist ein interessantes Würfelspiel aus dem "Nicht lustig" Universum. Die Anleitung ist sehr launig geschrieben und auch die Thematik ist sehr abgefahren.
Die Regeln sind dabei schnell zu verstehen und wenn man Spaß an Würfelspielen hat, die komplett auf Glück basieren, so hat man hier auch längere Zeit seinen Spaß.
Beim Spiel mit Kindern oder einfach um Frust zu vermeiden, sollte man das "Häufchen" Schwarze Loch allerdings aussortieren. 

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Dieses verrückte Würfelspiel ist kein Griff ins Klo
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Leider nix
Hersteller-Downloads   Keine
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 11:46 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:48)
3 = Aufbau (1:29)
Spielidee (2:08)
4 = Spielablauf (3:00)
Spielende (8:48)
5 = Abspann (11:18)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2014 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 4658 mal Letzte Änderung am Montag, 21 Juli 2014 19:23

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
832