Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Freitag, 15 August 2014 12:10

eye know - Das Quizspiel fürs Auge

 

 

eye know
Vielen Dank an den Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2014    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 - 8    Autor(en)   Paul Berton | George Sinclair
 Empf. Alter   12+    Illustrator(en)   Tatyana Momot | Bluguy Grafikdesign
 Spieldauer   ca. 45 Minuten        
 ASIN   B00HVFNB9Y    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Kartenauslage anschauen, Motiv erkennen und benennen, Chips wetten und eine von drei Fragen beantworten. So könnte man das Spielsystem von eye know zusammenfassen. So hat jeder Spieler selber in der Hand, welche Kategorie er wählt, wieviel er wettet und welche Fragenschwierigkeit er wählt. Bei den Fragen handelt es sich entweder um eine wahr / falsch - Frage, eine Multiple Choice Frage mit drei Antworten oder eine freie Frage. Je nachdem, welche Schwierigkeit man wählt, bekommt man seinen Einsatz doppelt, dreifach oder sogar vierfach zurück. Löst man allerdings falsch, so ist der Einsatz verloren. Zusätzlich gibt es für die Applegeräte iPhone und iPad auch noch eine App, die den Rätselspaß um eine Schnellrate - Variante erweitert. 

 

Spielablauf

Aufbau
Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt. Dann werden die Karten mit der Motivseite nach oben gut gemischt und für jeden teilnehmenden Spieler werden fünf Karten abgezählt. Dazu kommen dann noch 14 weitere Karten die zusammen einen Nachziehstapel bilden. Die restlichen Karten werden für diese Runde nicht mehr benötigt. Der Nachziehstapel wird ebenfalls gemischt und dann werden davon 14 Karten auf den Spielplan gelegt. Zum Schluss bekommt jeder Spieler noch 5 weiße Wettchips und los gehts.

Die Chips
Es liegen dem Spiel Chips in drei verschiedenen Farben bei. Die weißen Chips zählen dabei für einen, die roten für 5 und die schwarzen für 25 Punkte. 

Die Fragekarten
Grundsätzlich gibt es in eye know vier Oberkategorien von Fragen. Diese sind:

Dies & Das - Blaue Karten
Natur & Co. = Grüne Karten
Leute & Charaktere = Rote Karten
Zeichen & Symbole = Gelbe Karten

Auf der Rückseite der Karten gibt es dann die Fragen und Antworten.
Dabei gibt es bei den Fragen drei Schwierigkeitsstufen:

Stufe 1 - Wahr oder Falsch
Hier muss der Spieler nur schätzen, ob eine Behauptung richtig oder falsch ist.
Beantwortet der Spieler diese Frage richtig, so wird sein Einsatz verdoppelt.

Stufe 2 - Multiple Choice
Der Spieler bekommt drei Fakten vorgelesen und muss je nach Frage die richtige finden.
Beantwortet der Spieler diese Frage richtig, so wird sein Einsatz verdreifacht.

Stufe 3 - Freie Frage
Hier muss der Spieler eine Frage frei beantworten. 
Beantwortet der Spieler diese Frage richtig, so wird sein Einsatz vervierfacht.

Spielablauf
Der Spieler am Zug wählt eine der 14 ausliegenden Karten und benennt das Motiv, das er darauf sieht.
Der Spieler zu seiner Rechten nimmt die Karte an sich und schaut auf der Fragen / Antwortenseite, ob dies richtig ist.

a) Er hat richtig getippt
Hat der Spieler das Motiv richtig benannt, so bekommt er als Belohnung schon den ersten weißen Chip.

b) Er hat falsch getippt
Jetzt darf der Spieler zur Linken des Spielers, der falsch geraten hat, sein Glück versuchen.
Rät er das Motiv richtig, so darf er wetten und versuchen eine Frage zu beantworten.

Tippt auch er falsch kommt der nächste Spieler an die Reihe. Konnte kein Spieler das Motiv richtig benennen, so kommt die Karte aus dem Spiel und eine Karte vom Nachziehstapel wird auf den freien Platz gelegt.

Nachdem der Spieler das Motiv richtig benannt hat und dafür einen weißen Chip bekommen hat, darf er wetten und sich eine Frage aussuchen.
Allerdings muss er seinen Wetteinsatz (1 bis 5 weiße Chips) abgeben, bevor er die Frage gehört hat.
Er legt also seinen Wetteinsatz auf den Spielplan und sagt dann, welche Frage er lösen möchte.

Der Spieler zu seiner Rechten liest ihm die entsprechnde Frage vor.

a) Der Spieler beantwortet die Frage richtig
Je nach gewählter Schwierigkeit der Frage bekommt der Spieler seinen Wetteinsatz verdoppelt, verdreifacht oder vervierfacht.
Er nimmt seinen Gewinn zu sich und auch die Karte, deren Frage er gerade beantwortet hat. Diese kann ihm am Ende des Spieles noch einmal zusätzliche Punkte bringen.

b) Der Spieler beantwortet die Frage falsch
Der Wetteinsatz ist verloren und kommt in den Vorrat zurück.
Der Spieler bekommt aber trotzdem die Karte.

Auf das freigewordene Kartenfeld kommt eine neue Karte und der nächste Spieler im Uhrzeigersinn ist an der Reihe.

Spielende 
Sobald jeder Spieler fünf Mal an der Reihe war, endet das Spiel.
Nun bekommen die Spieler noch extra Punkte für ihre gesammelten Karten:

Drei Karten einer Farbe = 5 Punkte extra
Vier Karten einer Farbe = 10 Punkte extra
Eine Karte jeder Farbe = 15 Punkte extra
Fünf Karten einer Farbe = 20 Punkte extra

Jetzt zählt jeder Spieler seine Chips. Der Spieler mit den meisten Chips hat das Spiel gewonnen.

Play it smart - Variante
Zusätzlich zum normalen Spiel gibt es für iPhone und iPad auch noch eine App.
Hier kann man sich überlegen, wie oft die Spieler statt einer Karte zur App greifen dürfen.
Die App zeigt ein Foto, dass sich in verschiedener Weise aufbaut. Dabei läuft ein Zähler rückwärts.
Der Spieler setzt wieder 1 bis 5 Chips und startet den Bildaufbau. Erkennt der Spieler das Motiv, so drückt er auf das Bild und die Zeit stoppt.
Er benennt das Motiv und drückt noch einmal auf das Foto. Dieses wird dann im Gesamten gezeigt und die Spieler können sehen ob die Antwort korrekt war. Je länger man wartet, desto weniger Chips bekommt man, wenn man das Foto dann errät.
Wie oft jeder die App genutzt hat, hält man ganz analog auf einem Blatt Papier fest.

Kleines Fazit 
Eye know ist ein sehr interessantes Quizspiel. Dadurch, dass die Spieler erst ein Motiv erkennen müssen, nimmt sich jeder Spieler natürlich auch nur Karten dessen Motiv er kennt. Ob er dann allerdings auch die Frage dazu beantworten kann, steht auf einem anderen Blatt. Selbst die Richtig / Falsch - Fragen sind oft nicht ohne und die offene Frage manchmal sehr einfach. Aber eben auch nicht immer. Fies also, dass man die Fragen nicht vorher kennt wenn man wettet. Ich bin mir sowieso nicht sicher, ob das mit dem Wetten überhaupt hätte sein müssen. Irgendwie wirkt das System aufgesetzt und kann für Frust sorgen, wenn man mehr als einen Chip setzt und verliert. Darum setzten viele Spieler lieber wenig Chips und nahmen die Wahr / Falsch - Frage um den Verlust in Grenzen und die Möglichkeit auf eine richtige Antwort hoch zu halten. Bei meinen Testrunden wurde übrigens die Play it smart Variante von den Spielern nicht angerührt. Das liegt vor allem daran, dass die Bilder sich oft aus sehr kleinen Teilen zusammensetzen und die Zeit verdammt schnell läuft. Die Spieler griffen da lieber zu den Karten, bei denen man gemütlich und ohne Zeitdruck nachdenken kann. Zusammenfassend kann man sagen, dass eye know mit seinen 300 Fragekarten lange Spielspaß für die ganze Familie bietet. Sogar jüngere Kinder können mitspielen wenn man einfach ein paar Tiere und Pflanzenkarten mit in die Auslage packt. 

Mein Tipp:
Macht nach jeder Runde einen extra Stapel mit den gespielten Karten. Somit verhindert ihr, dass Karten in der nächsten Runde wieder gespielt werden und sich Spieler schon bekannte Karten / Antworten heraussuchen. Bei 300 Karten sollte für einige Zeit für Spielspaß gesorgt sein.

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Schönes Quizspiel mit vielen Ratearten
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 15:21 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:36)
3 = Aufbau (1:20)
4 = Spielablauf (4:25)
Play it smart - Variante (11:15)
5 = Abspann (14:52)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2014 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 4237 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 16 Oktober 2014 23:30

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
720