Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Donnerstag, 30 Oktober 2014 15:52

Mausgetrixt

 

 

Mausgetrixt


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2012    Verlag(e)   Ravensburger
 Spieleranzahl   2 - 4    Autor(en)   Karin Hetling
 Empf. Alter   5+    Illustrator(en)   Rabbix VFX
 Spieldauer   ca. 20 Minuten        
 ASIN   B006T0DP7U    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Das Beet der Ziegen ist im ganzen Land bekannt, denn nur dort wachsen die begehrten Farbwurzeln. Doch auch die Mäuse lieben die Wurzeln und knabbern sie von ihren unterirdischen Gängen aus ab. Das ärgert die Ziegen und darum machen sie Jagd auf die Mäuse. Mit einem Farbwürfel wird bestimmt, welche Farbwurzel oder welche Maus die Ziegen behalten dürfen, wenn sie denn diese Farbe auch aus dem Boden ziehen. Dummerweise wissen die Ziegen nicht, an welchem Büschel welche Farbe hängt. Die Mäuse sind dagegen auf das Würfeln eines Maussymbols angewiesen. Denn nur wenn eine Ziege das Maussymbol würfelt, darf der Mausspieler handeln und eine Wurzel abfressen. Schaffen es die drei Mäuse alle Wurzeln zu fressen oder werden sie davor von den Ziegen geschnappt? 

 

Spielablauf

Aufbau
Vor dem Spiel muss das Spiel zusammengebaut werden. Dazu wir zuerst die Rückwand in den Schachtelboden gesteckt, dann die Seitenteile daran angebracht und der Garten darauf gelegt. In den Garten steckt man dann noch die Wiesen. Den Würfel und die Erdplättchen kommen neben das Spiel. Dann werden die Wurzelbüschel in die Löcher gesteckt und ein Spieler bestimmt, der in dieser Runde den Mausspieler macht. Denn nur der Mausspieler darf die Wurzeln und seine Mäuse an den Wurzelbüscheln anbringen. Das bedeutet, der Mausspieler sitzt hinter dem Spielaufbau und sieht als einziger den Aufbau unter der Erde. Die Ziegenspieler sitzen vor dem Aufbau und sehen nur die Büschel im Garten. Hat der Mausspieler an jedem Büschel eine Wurzel oder eine Maus angebracht, geht das Spiel auch schon los.

Spielablauf
Die Ziegenspieler würfeln reihum und führen die Aktion aus, die ihnen durch das Würfelergebnis vorgegeben wird. 

Farbe Blau, Gelb oder Rosa
Der Spieler am Zug zieht eine Wurzel am Büschel aus dem Garten. Hat die Feldfrucht oder die Maus an diesem Büschel die gleiche Farbe wie der Würfel zeigt, darf der Spieler die Wurzel bzw. Maus an sich nehmen. Stimmt die Farbe nicht überein, wird die Wurzel wieder zurückgesteckt. Die Ziegenspieler versuchen natürlich sich den Ort zu merken.

Wird ein leeres Büschel gezogen, dessen Feldfrucht von einer Maus gefuttert wurde, so kommt das Büschel aus dem Spiel.
Entstandene Lücken werden mit Erdplättchen abgedeckt. 

Kleeblatt
Der Spieler am Zug darf die Feldfrucht oder Maus jeglicher Farbe behalten, die er jetzt aus dem Boden zieht.

Maus
Würfelt der Ziegenspieler eine der beiden Mäuse, so darf der Mausspieler eine Frucht abknabbern.
Dabei muss er ein bisschen für Verwirrung sorgen, sonst sehen die Ziegenspieler, wo es gewackelt hat.
Wenn man aber an allen Wurzeln wackelt und nebenbei eine Frucht abzieht, weiss kein Mensch, welches Büschel jetzt leer ist.

Nur noch eine Maus
Hat der Mausspieler nur noch eine Maus, so darf er beim nächsten abfressen einer Wurzel seine Maus an dessen Stelle hängen.
Natürlich sollte der Mausspieler auch hier wieder für Ablenkung sorgen, damit die Ziegenspieler nicht sehen, wohin die Maus gewandert ist.

Spielende
Die Ziegenspieler gewinnen, wenn sie alle drei Mäuse gefangen haben, oder zusammen 9 Feldfrüchte vor den Mäusen retten konnten.
Der Mausspieler gewinnt, wenn er alle Wurzeln abknabbern konnte und mindestens noch eine Maus übrig hat.

Kleines Fazit
Mausgetrixt ist ein einfach zu lernendes Kinderspiel. Aber auch Erwachsene können hier durchaus mitspielen ohne einen gravierenden Vorteil zu haben.
Für den Mausspieler kommt es einfach viel auf das Würfelglück der Ziegenspieler an. Wenn keine Maus gewürfelt wird, so kann der Mausspieler nur zuschauen.

Wird dagegen ständig eine Maus gewürfelt, so hat der Mausspieler schnell gewonnen. In den Testrunden hielt sich das ganze aber immer in der Waage und es haben sowohl die Ziegenspieler als auch die Maus gewinnen können. Das Spielmaterial ist sehr hochwertig und der innovative Spielplan rundet die ganze Sache ab. 

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Kinderspiel
Zusätzliche Informationen   Ein Mauspieler gegen die Ziegenspieler auf einem innovativen Spielplan
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Leider keine
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Nicht mehr verfügbar
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 11:17 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:37)
3 = Aufbau (1:43)
PlatzhalterSpielidee (4:25)
4 = Spielablauf (5:19)

5 = Abspann (10:50)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2014 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 2055 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 30 Oktober 2014 19:04

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
777