Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Montag, 17 November 2014 14:34

Machi Koro

 

 

Machi Koro
Vielen Dank an den Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2014    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 - 4    Autor(en)   Masao Suganuma
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Noboru Hotta
 Spieldauer   ca. 30 Minuten        
 ASIN   B00L16WVHC    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Wir bauen uns eine Stadt! Mit diesem Vorhaben starten die Spieler in dieses Deckbauspiel. Doch wie fängt man an? Baut man zuerst kleine Unternehmen oder spart man gleich auf die Großprojekte? Jedes Unternehmen bringt dem Spieler einen anderen Vorteil. Aber bis auf die Großprojekte bringen sie alle Einkommen. Unternehmen kann man durch den Bau der richtigen Kombinationen auch miteinander verknüpfen, um so noch mehr Einkommen zu erhalten. Es gibt aber auch Unternehmen, bei denen kann ich von meinen Mitspielern Münzen einfordern. Doch bei allen Unternehmen gibt es eine kleine Hürde zu überwinden. Denn um Einkommen zu erhalten, muss man würfeln und nur die Unternehmen, die mit der gewürfelten Augenzahl übereinstimmen, bringen in diesem Zug Einkommen. Wer es schafft, als Erster die vier Großprojekte zu bauen, hat das Spiel gewonnen. Schlaue Planung und ein bisschen Glück sind die Kernelemente von Machi Koro.

 

Spielablauf

Aufbau - Kartenauswahl
Es gibt mehrere Möglichkeiten die Kartenauswahl an Unternehmen aufzubauen. Am Anfang macht man einfach aus jedem Unternehmen einen eigenen Stapel und legt diese 15 Stapel in die Tischmitte. Später kann man dann auch eine andere Variante wählen, um mehr Spannung ins Spiel zu bringen. Dabei werden einfach alle Unternehmenskarten zusammengemischt und dann eine Auslage aus 10 Karten gezogen. Dabei müssen die 10 Karten unterschiedliche Unternehmen sein. Zieht man gleiche Karten, so kommen diese einfach auf die bereits ausliegenden drauf. 

Aufbau
Sobald die Unternehmenskarten in der Tischmitte liegen, bekommt jeder Spieler die vier Großprojektekarten, die er auf die noch nicht gebaute Seite dreht und vor sich auslegt. Dann bekommt jeder als Startunternehmen ein Weizenfeld und eine Bäckerei vom speziellen Startkartenstapel. Abschließend gibt es noch drei 1er Münzen. Die restlichen Münzen kommen neben die Unternehmenskarten auf den Spieltisch. Dann kann gebaut werden.

Kartenaufbau - Unternehmenskarten
Auf den Unternehmenskarten befinden sich immer ein paar Angaben.
Ganz oben steht die Zahl, die gewürfelt werden muss, um Einkommen aus dieser Karte zu erhalten.
Dann kommt ein Branchensymbol und der Name der Karte. Unter dem Bild findet man dann eine oder drei Figuren, dazu gleich mehr, und den Text, was die Karte an Einkommen bringt.
Ganz unten links stehen dann noch die Kosten für die Karte.

Kartenaufbau - Großprojekte
Großprojekte bringen dem Spieler nach dem Bau einen besonderen Vorteil für den Rest des Spiels.

Bahnhof = Der Spieler darf jedesmal auswählen, ob er mit einem oder zwei Würfeln würfeln möchte.
Einkaufszentrum = Man bekommt für Unternehmen immer 1 Münze Einkommen mehr.
Freizeitpark = Macht erst nach dem Bau des Bahnhofs Sinn. Denn wenn der Spieler einen Pasch würfelt, ist er noch einmal an der Reihe.
Funkturm = Der Spieler darf neu würfeln.

Spielablauf
Der Zug eines Spielers besteht aus drei Aktionen:
1. Würfeln
2. Eventuell Einkommen kassieren
3. Ein Unternehmen bauen

1. Solange der Spieler den Bahnhof noch nicht gebaut hat, würfelt er nur mit einem Würfel.
Sobald er den Bahnhof errichtet hat, kann er sich aussuchen, ob er mit einem oder beiden Würfeln würfelt.
Würfelt er allerdings mit beiden Würfeln, so muss er auch die Summe beider Würfel nehmen.

2. Einkommen kassieren
Ob ein Spieler in seinem Zug Einkommen bekommt, hängt natürlich davon ab, ob er Unternehmen mit der gewürfelten Augenzahl besitzt.
Hat er kein Unternehmen mit der gewürfelten Augenzahl, so bekommt er in dieser Runde auch kein Einkommen.
Würfelt der Spieler eine Zahl, von der er Unternehmen besitzt, so darf er sich Einkommen aus der Bank nehmen.
Besitzt ein Spieler mehrere Unternehmen der gleichen Sorte, so bekommt er für jedes sein Einkommen.

Hinweis: Am Anfang kann man noch so spielen, dass man von jedem Gebäude nur zwei bauen darf, um das Gleichgewicht im Spiel zu bewahren. 

Jetzt kommen auch die auf den Karten abgedruckten Figuren ins Spiel.
Ist auf einer Karte nur eine Figur darauf, dann bekommt nur der Spieler, der gewürfelt hat das Einkommen dafür.
Sind auf einer Karte allerdings drei Figuren aufgedruckt, so bekommen ALLE Spieler, die solche Unternehmen in ihrer Stadt haben, Einkommen dafür, obwohl es nicht ihr Zug ist.

Es gibt vier Arten von Unternehmen:

Blaue Unternehmen = Die Grundstoffindustrie
Bei diesen Unternehmen sind immer drei Figuren darauf und alle Spieler bekommen Einkommen, wenn ein solches gewürfelt wird.
Diese Karten sind auch immer einer Branche zugewiesen und können so helfen, extra Einkommen in Fabriken und Geschäften zu generieren.

Grüne Unternehmen = Geschäfte und Fabriken
Hier bekommt nur der Spieler am Zug Einkommen. Geschäfte bringen mehr Einkommen als die Grundstoffindustrie.
Allerdings profitieren die Fabriken von der Grundstoffindustrie und so bekommt man mehr Einkommen, wenn man die passende Kombination aus Grundstoffen und Fabrik besitzt.

Rote Unternehmen = Cafes und Restaurants
Bei diesen Unternehmen bekommt der Spieler nur Einkommen, wenn ein anderer Spieler die Zahl darauf würfelt.
Der andere Spieler besucht sozusagen unser Cafe oder Restaurant. Allerdings muss man den anderen Spieler darauf hinweisen und entsprechend abkassieren.

Lila Unternehmen = Besondere Unternehmen
Von diesen Unternehmen darf man immer nur eines besitzen.
Das Einkommen erhält der Spieler hier nur, wenn er selber die Zahl gewürfelt hat.
Allerdings kassiert man hier das Einkommen nicht von der Bank, sondern von anderen Spielern ab.

Wer bekommt Einkommen?
Es werden immer erst die Ansprüche an die anderen Spieler abgearbeitet, bevor man Einkommen nimmt.
Hat man also nicht soviel Einkommen, um einen anderen Spieler zu bezahlen, so zahlt man nur soviel Münzen, wie man hat und nimmt sich dann sein Einkommen.
Der Spieler muss also NICHT erst ein Einkommen nehmen um es dann an die anderen Spieler zu verteilen. 

3. Unternehmen bauen
Als Letztes darf der Spieler am Zug noch ein Unternehmen oder ein Großprojekt bauen, wenn er es sich leisten kann.
In beiden Fällen muss er die unten links aufgedruckte Münzsumme an die Bank bezahlen. Dann nimmt er sich die gekaufte Karte und legt sie offen in seine Stadt. 
Gleiche Karten kann man platzsparend übereinanderfächern.

Kauft ein Spieler ein Großprojekt, so dreht er die entsprechende Karte auf die farbige Seite und kann ab jetzt von deren Vorteil profitieren.

Spielende
Sobald ein Spieler sein viertes Großprojekt gebaut hat, ist er der Sieger und das Spiel ist vorbei.

Kleines Fazit
Machi Koro sieht aus wie ein Deckbauspiel und ist auch eines, aber ein einfacheres. Die Regeln sind schnell verstanden und so können Kinder mitspielen. Ich denke aber, dass es erst ab 10 Jahren Sinn macht. Ab 8 finde ich ein bisschen früh, aber jedes Kind ist anders :) Was mich ein bisschen stört ist der hohe Glücksfaktor durch das Würfeln. Es gab ein paar Runden, in denen hatte ein Spieler immer extremes Würfelpech und bekam so gut wie nie Einkommen und konnte deswegen auch nichts bauen, während andere Spieler ein Unternehmen nach dem anderen erbauten und so nicht mehr einzuholen waren. Wer also extremes Würfelpech hat, der kann hier schon gefrustet werden. Ansonsten funktioniert das Spiel sehr gut. Man muss sich immer gut überlegen, was man baut. Setzt man viel auf eine bestimmte Würfelzahl, die dann viel Einkommen bringt, oder baut man lieber eine breit gestreute Stadt bei der man bei fast jedem Würfelwurf ein bisschen Einkommen bekommt. Wann baue ich welches Großprojekt? Alles in allem ein nettes Deckbauspiel für Einsteiger. Profistrategen werden hier allerdings schnell unterfordert sein. Machi Koro ist eben ein Familienspiel. 

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Einfach zu lernendes Deckbauspiel 
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 22:00 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:40)
3 = Aufbau (1:12)
PlatzhalterSpielidee (3:18)
4 = Spielablauf (3:51)
PlatzhalterBeispielrunde (12:26)
5 = Abspann (20:59)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2014 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 2778 mal Letzte Änderung am Montag, 17 November 2014 15:32

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
831