Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Samstag, 30 März 2013 20:04

Grimoria

 

Grimoria


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2012    Verlag(e)   Schmidt Spiele
 Spieleranzahl   2 bis 5    Autor(en)   Hayato Kisaragi
 Empf. Alter   10+    Illustrator(en)   Eckhard Freytag
 Spieldauer   ca. 30 Minuten        
 ASIN   B006BJAYQ4    Auszeichnungen   Graf Ludo 2012 "Beste Familienspielgrafik"Essener Feder 2012 "Beste Spielregeln"
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Bis zu fünf Zauberer kämpfen in einem magischen Wettstreit um den Sieg. Mithilfe des Zauberbuches und von Runde zu Runde immer stärker werdenden Zaubern, greifen sie nicht nur die gegnerischen Zauberer an. Sie müssen neben Talern und Schätzen auch Gefährten und Ländereien um sich scharen, die ihnen im Duell und bei der Schlusswertung Punkte bringen. Doch plant eure Züge weise, denn ihr habt nur 15 Runden Zeit, um der mächtigste Zauberer von Grimoria zu werden.

 

Spielablauf

Aufbau
Das Spielbrett kommt in die Mitte des Tisches. Die Taler und Schatzkarten werden neben dem Spielplan bereitgelegt. Jeder Spieler nimmt sich ein Zauberbuch, eine Spielfigur, ein Lesezeichen und einen Reihenfolgenmarker in seiner Farbe. Zusätzlich nimmt sich jeder einen Taler als Startkapital aus dem Vorrat. Den Reihenfolgenmarker legen die Spieler oben links auf die Felder 1 bis 5 des Spielplans. Wer welche Position einnimmt, müssen die Spieler für die erste Runde unter sich ausmachen. Der Magie-Level-Marker kommt je nach Spieleranzahl entweder auf die 4, die 5 oder die 6. Diese Zahl gibt an, welche Zauber die Spieler wirken dürfen. Pro Runde geht dieser Marker ein Feld weiter und eröffnet den Spielern so pro Runde einen neuen Zauberspruch, aus dem sie wählen dürfen. Die Abenteuerkarten werden gut gemischt und auf das Feld rechts außen auf dem Spielplan gelegt. Daneben kommt jetzt eine verdeckte Karte und dann so viele offene Karten, wie Spieler teilnehmen. Es liegt also immer eine Karte mehr aus, als Spieler teilnehmen. Dann kann das Duell beginnen.

1. Die Zauberbuchphase
Jeder Spieler sucht sich jetzt verdeckt einen Spruch aus seinem Zauberbuch aus. Dabei dürfen die Spieler nur Sprüche wählen, die dem Wert des Magie-Level-Markers entsprechen oder darunter liegen. An der Stelle des gewünschten Spruches legen die Spieler Lesezeichen in das Buch, schließen dieses und legen es vor sich hin. Haben alle Spieler ihren Spruch gewählt und das Buch vor sich gelegt, wird aufgedeckt. Je nachdem welchen Spruch die Spieler gewählt haben, kommt jetzt die Spielfigur auf das Feld des Zauberspruches auf dem Spielplan. Der Spieler, dessen Figur jetzt am weitesten links auf der Zauberleiste steht, also den schwächsten Spruch gewählt hat, darf seinen Reihenfolgenmarker auf die rechte 1 auf dem Spielplan verschieben. Die anderen Spieler verfahren genauso und legen so die Zauberreihenfolge für diese Runde fest. Haben mehere Spieler den gleichen Zauber gewählt, so wird bei diesen Spielern die Reihenfolge aus der vorherigen Runde verwendet. 

2. Die Abenteuerphase
Entsprechend der Reihenfolgenmarker macht jetzt der erste Spieler seinen Zug. Dabei wird zuerst der gewählte Spruch ausgeführt. Es kann jetzt vorkommen, dass der Spruch nicht gewirkt werden kann oder sein Effekt in dieser Runde wirkungslos ist. Auf jeden Fall geht es dann weiter mit dem Nutzen von bereits ausliegenden Gefährtenkarten. Hat die Karte eine gelbliche Färbung, dann ist der Effekt während des Spiels aktiv und muss vom Spieler eingefordert werden, sobald der Effekt wirkt. Die Karten mit dem lila Textfeld wirken erst am Ende des Spiels, bei der Schlusswertung. Danach darf sich der Spieler noch eine Abenteuerkarte wählen. Hier darf der Spieler entweder eine der offenen Karten auswählen und zu sich nehmen oder die eine verdeckte Karte. Nimmt er sich eine Gefährtenkarte, so muss er diese offen vor sich auslegen. 
Jetzt kommt der nächste Spieler an die Reihe und führt seinen Zug durch. Also Zauber wirken, Effekte von ausliegenden Karten nutzen und Abenteuerkarte wählen.

Die Abenteuerkarten
Es gibt zum einen Ländereien von 0 bis 3 Punkten und zum anderen Gefährten. Gefährten haben die unterschiedlichsten Funktionen während und am Ende des Spiels. Eine genaue Erklärung findet sich neben dem Text auf der Karte auch im Almanach, der dem Spiel beiliegt. Es macht durchaus Sinn, von einem Gefährten mehrere zu haben, da sich sein Effekt auch verdoppelt oder verdreifacht.

Die Schatzkarten
Schatzkarten kann der Spieler nur über einen Zauber bekommen. Es gibt Schätze mit dem Wert 0 bis 3. Der Bronzehelm mit der 0 hat nur einen Wert, wenn er zusammen mit der Abenteuerkarte Bronzeschmied gewertet wird. Hat man keinen Schmied, so bringen leider auch die Helme keine Punkte.

3. Die nächste Runde vorbereiten
Alle nicht genommenen Abenteuerkarten kommen auf den Ablagestapel. Dann wird wieder eine verdeckte Karte und so viele offene Karten wie Spieler teilnehmen ausgelegt. Der Magie-Level-Marker wird um einen Spruch nach rechts verschoben und die nächste Runde beginnt.

Spielende
Sobald der Magie-Level-Marker auf der 15 steht, wird noch eine Runde gespielt und dann erfolgt die Endwertung.

Endwertung
Als erstes werden die Taler gezählt, von denen jeder einen Punkt wert ist. Dazu zählt man dann die einfachen Werte aller Karten, die unten links und rechts auf jeder Karte angegeben sind. Dann wird für jede Karte mit einem lila Textfeld der Effekt angeschaut und ggf. bewertet. Wer jetzt am meisten Punkte erreichen konnte, hat das Spiel gewonnen.


Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel / Vielspielerspiel
Zusätzliche Informationen   Schöne Zauberbücher | Innovatives Spielsystem
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung & Almanach
Hersteller-Downloads   Anleitung | Wertungsblatt
Erhältliche Spielerweiterungen   Noch keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 32:17 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:42)
3 = Aufbau (2:56)
4 = Spielablauf (5:10)
Die Zaubersprüche (6:21)
Die Schatzkarten (10:46)
Die Spielrunde (18:38)
Schlusswertung (28:33)
5 = Abspann (31:45)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2013 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 2648 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 06 Februar 2014 00:04

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
821