Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Freitag, 02 März 2018 10:48

Verflucht!

 

Verflucht!
Vielen Dank an den Amigo Verlag für das Rezensionsexemplar


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2018    Verlag(e)   Amigo
 Spieleranzahl   1 bis 5    Autor(en)   Steffen Benndorf
 Empf. Alter   10+    Illustrator(en)   Jan Bintakies
 Spieldauer   ca. 15 Minuten        
 ASIN   B078JDLN7M    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

England im Jahre 1897 auf dem Anwesen von Lord Somerset. Ihr wurdet vom Lord persönlich gerufen, um ihm bei einem Problem zu helfen. Überall auf seinem Anwesen tauchen mehr und mehr verfluchte Kreaturen auf. Vielleicht war es doch nicht so schlau, das Anwesen auf einem alten Friedhof zu erbauen. Eure Aufgabe ist es nun, gemeinsam das Anwesen von den Kreaturen zu befreien. Dazu zieht ihr immer wieder Karten aus dem Kartenstapel und kommt so hoffentlich an die nötigen Gegenstände, um die Monster zu vertreiben. Doch auch die Kreaturen und Monster befinden sich in dem Kartenstapel. Solltet ihr es irgendwann nicht mehr schaffen, die Monster abzuwehren, so habt ihr gemeinsam verloren. Erst wenn der Kartenstapel leer ist und ihr noch am Leben seid, habt ihr das Spiel gewonnen.

 

Spielablauf

Aufbau
Als erstes sucht ihr die Siegelkarten aus dem Kartenstapel heraus und legt, je nach Spieleranzahl, Siegelkarten auf den Tisch. Bei zwei und drei Spielern sind es vier Siegel, bei vier und fünf Spielern fünf Siegel und wenn man alleine spielt sind es drei Siegel. Die restlichen Karten werden gemischt und dann verdeckt und lose auf dem Spieltisch verteilt. Los geht´s.

Spielablauf
Die Spieler spielen kooperativ gegen das Spiel. Der Spieler am Zug zieht einfach eine Karte aus dem losen Kartenstapel und schaut sich diese an.

a) Es ist eine Kreatur
Dann legt man die Karte einfach unter den Kartenstapel auf den Tisch.
Liegen dort schon Kreaturenkarten, so legt man die neue Karte einfach von der Zahl her passend in die Reihe.
Sobald aber die sechste Kreaturenkarte abgelegt wird, müssen die Spieler die Kreatur mit der höchsten Zahl bekämpfen.

b) Es ist ein Gegenstand
Dann nimmt man die Karte auf die Hand, ohne sie den anderen Spielern zu zeigen.
Die Spieler dürfen sich zwar jederzeit darüber unterhalten, wer welche Kreatur beseitigen könnte, aber nie genaue Zahlen nennen.

Kreaturen vertreiben
Ist ein Spieler am Zug, kann er jederzeit eine Kreatur mit seinen Gegenstandskarten vertreiben.
Dazu muss er einfach eine oder auch mehrere Karten abgeben, deren Zahlen mindestens die Summe der Zahl der Kreatur entsprechen.
Man zeigt dann die entsprechenden Karten einfach vor und legt sie zusammen mit dem besiegten Monster auf einen Ablagestapel.

Die Kreaturen greifen an
Es gibt zwei Situationen, in denen die Kreaturen von sich aus die Spieler angreifen.

a) Die sechste Kreatur wird gelegt
Sobald die sechste Kreaturenkarte in die Reihe der Kreaturen gelegt wird, greift die höchste Kreatur den Spieler am Zug an.
Kann man die Kreatur nicht mit seinen Gegenständen vertreiben, so muss man ein Siegel nutzen.
Kann man die Kreatur besiegen, geht das Spiel normal weiter.

b) Eine Gruppe entsteht
Entsteht durch das Anlegen einer Kreaturenkarte eine Gruppe, so greift diese die Spieler an.
Eine Gruppe kann aus zwei oder drei Karten bestehen, wenn eine zusammenhängende Zahlenreihe entsteht.
Legt man also die 12 an eine ausliegende 13, so hat man eine 2er Gruppe gebaut und die Kreaturen mit einem Gesamtwert von 25 greifen an.
Legt man eine 11 zwischen eine ausliegende 10 und eine 12, so hat man eine 3er Gruppe, die mit 33 Punkten angreift.
Das besondere an einer Gruppe ist aber, dass die Spieler gemeinsam versuchen dürfen, die Monster zu besiegen.
Dazu darf jeder Spieler sagen, welches Monster er besiegen könnte, aber wie immer keine genauen Zahlen nennen.
Auch ist es nicht erlaubt, dass die Spieler den Zahlenwert eines Monsters aus verschiedenen Handkarten von unterschiedlichen Spielern zusammenbauen.
Jede Kreatur muss immer von einem Spieler besiegt werden können. Natürlich darf auch ein Spieler mehrere Kreaturen vertreiben, wenn er die entsprechenden Karten hat.
Wenn die Spieler es nicht schaffen, die gesamte Gruppe zu besiegen, so müssen sie ein Siegel nutzen.

Die Siegel
Muss man ein Siegel nutzen, so dreht man es einfach auf die Rückseite.
Dann nimmt man das oder die Monsterkarten, die man nicht besiegen konnte und mischt sie wieder in den losen Kartenstapel ein.
Hat man kein Siegel mehr, das man umdrehen kann, so hat man das Spiel verloren.

Spielende
Die Spieler verlieren das Spiel gemeinsam, wenn sie ein oder mehrere Monster nicht mehr abwehren können und kein Siegel mehr haben.
Die Spieler gewinnen das Spiel, wenn sie auch die letzte Karte aus der Tischmitte ziehen können und alle Angriffe bis dahin erfolgreich abgewehrt haben.
Nun ist jeder Spieler noch genau einmal an der Reihe, um mit seinen Gegenständen auch noch die letzten, ausliegenden Monster zu besiegen.
Auch für jedes nicht genutzte Siegel dürfen die Spieler jeweils eine Kreatur entfernen, angefangen von der kleinsten Kreatur.
Die Zahlen der Monster, die jetzt noch in der Auslage liegen, sind der Maßstab eures Erfolgs.
Je kleiner die Zahl ist, desto erfolgreicher wart ihr. Habt ihr sogar alle Monsterkarten besiegen können, wart ihr spitze!

Solo Varianten
Möchte man das Spiel alleine spielen, so ändern sich die Regeln dabei nicht. Man hat nur weniger Siegel zur Verfügung.

Kleines Fazit
Verflucht ist ein cooles, kooperatives Kartenspiel für die ganze Familie.
Die Mechanik ist dabei sehr einfach, aber auch extrem glücksabhängig.
Dadurch bleibt das Spiel immer spannend, weil man nie weiß, was als nächstes kommt.
Allerdings kann ein Spiel dadurch auch schnell vorbei sein, wenn man am Anfang nur Monsterkarten zieht.
Man muss sich auch immer gut absprechen, um das Beste aus seinen Gegenstandskarten herauszuholen.
Die Anleitung ist sehr gut geschrieben und auch die Illustrationen sind sehr passend zum Thema.
Wer ein leicht zu lernendes, kooperatives Kartenspiel mit hohem Glücksfaktor sucht, der sollte mal einen Blick riskieren.

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 12:57 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:34)
3 = Aufbau (1:09)
PlatzhalterSpielidee (2:22)
4 = Spielablauf (3:07)
5 = Abspann (12:33)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2018 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 600 mal Letzte Änderung am Freitag, 02 März 2018 10:54

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
832