Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Sonntag, 22 April 2018 10:36

In the Year of the Dragon - 10 Jahre Jubiläumsedition

 

 

In the Year of the Dragon
Vielen Dank an den Ravensburger Verlag für das Rezensionsexemplar


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2017    Verlag(e)   Ravensburger | alea
 Spieleranzahl   2 bis 4    Autor(en)   Stefan Feld
 Empf. Alter   12+    Illustrator(en)   Michael Menzel | Harald Lieske
 Spieldauer   ca. 75 - 100 Minuten        
 ASIN   B06WRR8FXB    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Jeder Spieler ist ein chinesischer Provinzfürst, der versucht, zu möglichst viel Wohlstand und Ruhm zu kommen. Dazu holt man sich die verschiedensten Gefolgsleute an den Hof, um den Ereignissen, darunter auch vielen Gefahren, zu trotzen. Neben Feiern mit schönem Feuerwerk gibt es eben auch Hungersnöte, Krankheiten oder Angriffe der Mongolen. Die Spieler wissen immer, wann welches Ereignis eintreten wird und können sich darauf vorbereiten. Doch leider ist das alles so einfach nicht, denn auch die anderen Spieler wollen gewinnen. Runde für Runde muss man sich entscheiden, welche Aktion man nutzt, die umso effektiver wird, je mehr Personen man davon am Hof hat. Wer am Ende die meisten Siegpunkte erspielt hat, gewinnt das Spiel.

 

Spielablauf

Aufbau
Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt. Je nach Spieleranzahl legt man dann eine bestimmte Anzahl an Personenplättchen auf die oberen Felder. In die oberste Reihe kommen immer die Ältesten, in die Reihe darunter die Lehrlinge. Die drei Personen, von denen es nur eine Version gibt, kommen auf die einzeiligen Felder. Die Marker für Nahrung, Feuerwerksraketen, Paläste, Prestige und Münzen kommen neben den Spielplan. Jeder Spieler nimmt sich dann einen Zählstein für Siegpunkte und stellt ihn auf die 0 der äußeren Leiste und einen Zählstein für Personen und stellt diesen auf die 0 der inneren Leiste. Dann bekommt jeder Spieler einen Satz aus Personenkarten, die er auf die Hand nimmt und seinen Aktionsmarker, einen Drachen. Die Aktionskarten kommen verdeckt in das große Feld in der Spielplanmitte. Dann nimmt man die beiden Ereignisse "Ruhe" und legt diese auf die ersten beiden Felder der Ereignisreihe. Dann mischt man die restlichen Ereignisse verdeckt durch und legt diese dann offen auf der weiteren Reihe aus. Hätte man zwei gleiche Ereignisse nebeneinander, so lässt man eine Lücke und füllt diese mit einem anderen Ereignis. Als Startkapital erhält jeder Spieler 6 Münzen (die goldenen sind 3 wert, die silbernen 1) und vier Palastteile, aus denen man zwei Paläste baut, indem man immer zwei Palastteile zusammensteckt. Jetzt darf sich jeder Spieler noch zwei Personenplättchen aus der unteren Reihe nehmen und jeweils unter einen Palast legen. Die Werte auf den Personen zieht man dann sofort auf der Personenzählleiste vorwärts. Das muss man ab jetzt immer machen, wenn man neue Personen bekommt, nicht aber, wenn man eine abgeben muss! Dann geht es los.

Spielablauf
Das Spiel läuft über 12 Runden und in jeder Runde findet ein Ereignis statt. Jede Runde ist in vier Phasen aufgeteilt.

1. Aktion
In dieser Phase werden die Aktionskarten in der Mitte des Spielplans gemischt und dann in so viele gleichgroße Gruppen aufgeteilt, wie Spieler teilnehmen. 
Diese Gruppen deckt man dann auf und der Startspieler, also der Spieler, dessen Personenplättchen am weitesten vorne liegt, darf als erster eine Aktion aussuchen und seinen Aktionsmarker darauf stellen. Dann kommen die anderen Spieler im Uhrzeigersinn an die Reihe. Sie können kostenlos eine Aktion einer unbesetzten Gruppe nutzen oder für drei Münzen, zahlbar in den Vorrat, auch eine Aktion, die schon benutzt wurde oder auf einer benutzten Gruppe liegt. Haben alle Spieler eine Aktion gewählt, geht es mit der Phase 2 weiter.

Es gibt folgende Aktionen:

a) Steuer
Man nimmt sich die zwei Münzen, die auf der Aktion abgebildet sind und für jeden Steuereintreiber in seinen Palästen drei weitere.

b) Bau
Man darf ein Palastteil für die Aktion und ein weiteres pro Bauarbeiter in seinem Palast verbauen.
Jeder Palast darf höchstens drei Stockwerke haben und pro Stockwerk eine Person enthalten.
Man darf aber beliebig viele Paläste haben, nur muss immer mindestens eine Person am Rundenende im Palast sein, da er sonst einstürzt.

c) Ernte
Man nimmt sich die zwei Nahrung, die auf der Aktion stehen und für alle Bauern im Palast, die aufgedruckte Menge zusätzlich an Nahrung.

d) Feuerwerk 
Man nimmt sich eine Rakete, die auf der Aktion aufgedruck ist und je eine oder zwei Raketen für jeden Feuerwerker im Palast.

e) Heerschau
Man rückt für den Helm auf der Aktionskarte und jeden weiteren Kriegerhelm, den man im Palast hat, auf der Personenleiste einen Schritt nach vorn.

f) Studium
Man zieht seinen Siegpunktestein ein Feld für die Aktion und weitere Felder für jedes Buch auf seinen Gelehrten im Palast vorwärts.

g) Prestige
Man kauft für zwei Münzen ein kleines oder für sieben Münzen ein großes Prestigesymbol.
Diese bringen in jeder Wertungsphase entsprechend Siegpunkte.

Wer keine Aktion wählt, darf seine Münzen auch wieder AUF drei auffüllen, wenn er weniger besitzt.

2. Person
Auch hier kommt es wieder auf die Reihenfolge auf der Personenleiste an, wer als erster eine seiner Personenkarten ausspielen darf.
Man hat von jeder Person eine Karte auf der Hand und zwei Karten mit ?, die als beliebige Person genutzt werden dürfen.
Wenn man sich eine Person ausgesucht hat, die man gerne in seinem Palast hätte, so legt man die entsprechende Karte auf den Ablagestapel.
Dann nimmt man sich ein entsprechendes Personenplättchen und legt es unter einen Palast, in dem noch ein Platz frei ist.
Hat man keinen Platz mehr frei, so kann man ein bereits erworbenes Personenplättchen auch gegen das neue austauschen.
Das macht vor allem dann Sinn, wenn die Ereignisse, die eine bestimmte Person betreffen, im Verlauf des Spiels nicht mehr vorkommen.
Danach muss man noch den Wert der Person auf seiner Personenleiste vorrücken und der nächste Spieler ist an der Reihe. 

3. Ereignis
Als nächstes wird das Ereignis dieser Runde abgearbeitet. In den ersten beiden Runden gibt es nur das Ereignis "Ruhe" und da passiert nichts.
Dann können die folgenden Ereignisse eintreten:

a) Kaisertribut
Jeder Spieler muss vier Münzen in den Vorrat bezahlen oder für jede nicht gezahlte Münze eine Person aus seinem Palast entfernen.

b) Dürre
Pro Palastgruppe muss der Spieler eine Nahrung bezahlen. Für jede Nahrung, die er zuwenig hat, muss er eine Person entlassen.

c) Drachenfest
Wer die meisten Raketen hat, bekommt sechs Siegpunkte, die zweitmeisten drei. 
Dann muss jeder die Hälfte seiner Raketen (aufgerundet) zurück in den Vorrat legen.

d) Mongolen
Jeder rückt seinen Siegpunktestein so viele Felder nach vorne, wie er Helme in seinen Palästen hat.
Der Spieler mit den wenigsten Helmen muss eine Person aus seinem Palast entlassen.

e) Krankheit
Jeder müsste drei Personen abgeben. Da ist es gut, wenn man Heiler im Palast hat. Für jeden Mörser auf einem Heiler muss man eine Person weniger abgeben.

4. Wertung
Nun gibt es noch ein paar Siegpunkte.
Für jede Palastgruppe bekommt man einen Siegpunkt.
Für jede Hofdame (Person) bekommt man einen Siegpunkt und für jedes Prestigesymbol ebenfalls.

Dann wird eine neue Runde begonnen.

Neue Runde 
Die Aktionskarten werden verdeckt gemischt und zu neuen Aktionsgruppen zusammengestellt und aufgedeckt.
Dann ist wieder der Spieler Startspieler, dessen Stein auf der Personenleiste am weitesten vorne liegt.

Spielende
Wenn die zwölfte Runde beendet ist, kommt es noch zur Schlusswertung.
Hier bekommen die Spieler noch folgende Punkte:

a) Jede Person in einem Palast gibt zwei Punkte
b) Jeder Mönch (Person) hat Statuen. Diese Statuen werden mit sich selbst multipliziert und geben entsprechend Punkte.
c) Für übrige Raketen und Nahrung bekommt man jeweils zwei Münzen.
Dann kann man je drei Münzen in einen Siegpunkt eintauschen.

Wer jetzt am meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel.
Bei Gleichstand gewinnt der Spieler, dessen Stein auf der Personenleiste weiter vorne ist.

Die Erweiterungen
In der zehn Jahre Jubiläumsedition sind zwei Eweiterungen enthalten.

a) Die chinesische Mauer
Hier kommt eine weitere Aktion ins Spiel, die man in Phase 1 auswählen kann.
Man nimmt sich dann eine beliebige Mauer und bekommt sofort die Dinge darauf.
Zusätzlich kommt es bei jedem Mongolenangriff zu einer Sonderwertung.
Hat ein Spieler die Mauer bis zum Mongolenangriff gebaut, so gibt es Siegpunkte.
Reicht seine Mauer nicht bis zum Mongolenangriff, muss er eine Person entlassen.

b) Super-Ereignisse
Diese mischt man durch und zieht dann zufällig ein Super-Ereignis, dass man auf das siebte Ereignis legt.
Dieses Super-Ereignis wird nach dem normalen Ereignis abgehandelt.
Dies können zusätzliche Wertungen sein, oder auch der Verlust von Geld, Personen oder Palastteilen.

Kleines Fazit
Ich kannte das Spiel bisher nicht und muss sagen, da habe ich echt was verpasst.
In the Year of the Dragon ist ein sehr gutes Strategie- und Taktikspiel für Vielspieler.
Die Regeln sind sehr gut geschrieben und lassen keine Fragen offen.
Durch die seitliche Kurzanleitung kommt man nach einer Pause auch wieder schnell ins Spiel.
Durch die zufälligen Ereignisse muss man sich bei jeder Runde neu vorbereiten.
So kann man manchmal sehr schnell bestimmte Personen austauschen, da die Ereignisse dieser Personen schon durch sind.
Manchmal muss man auch bis zum Spielende am Gelingen arbeiten, was manchmal nicht einfach ist.
So sind Hungersnöte am Anfang noch nicht so schlimm, als später, wenn man gegen Spielende viele Paläste hat, die versorgt werden müssen.
Auch das Spielmaterial ist ordentlich und die Illustrationen passend.
Wer das Spiel noch nicht kennt und gerne Strategie und Taktikspiele spielt, sollte mal einen Blick riskieren. 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Vielspielerspiel
Zusätzliche Informationen   Enthält zwei Erweiterungen
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 35:15 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:53)
3 = Aufbau (2:01)
PlatzhalterSpielidee (6:59)
4 = Spielablauf (7:47)
5 = Abspann (33:49)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2018 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 287 mal Letzte Änderung am Sonntag, 22 April 2018 10:39

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
806