Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Donnerstag, 10 Mai 2018 10:49

Sherlook

 

Sherlook
Vielen Dank an den Asmodee Verlag für das Rezensionsexemplar


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2017    Verlag(e)   KaleidosGamesAsmodee
 Spieleranzahl   2 bis 6    Autor(en)   Silvano Sorrentino
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Chiara Vercesi | Benedetto Gemma | Paolo Vallerga
 Spieldauer   ca. 15 - 30 Minuten        
 ASIN   B074H3YTV2    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Dein Job ist Tatortfotograf und du bist gerade mit deiner Kamera am Fotografieren, als dein Handy klingelt. Du gehst kurz aus dem Zimmer, um in Ruhe zu telefonieren, doch als du zurückkommst, merkst du, dass etwas nicht stimmt. Irgendein Frischling ist durch den Tatort gestapft und hat ihn verändert. Kannst du die Unterschiede zwischen den letzten beiden aufgenommenen Fotos erkennen? Alle Spieler schauen gleichzeitig und wer denkt, alle Fehler entdeckt zu haben, schnappt sich ein Nummernkärtchen mit der entsprechenden Zahl. Dann werden die Fotos umgedreht und wer richtig oder auch nah dran lag, bekommt Punkte.

 

Spielablauf

Aufbau
Die Punkteplättchen mit einem und zwei Punkten werden am Rand der Spielfläche abgelegt. Die drei Punkte-Plättchen mischt man gut durch und legt sie verdeckt zu den anderen Plättchen. Dann mischt man die Tatortfotos und legt den Stapel mit der bunten Seite nach oben auf den Tisch. Nun stellt man die Nummernkärtchen um den Spielbereich herum auf, so dass alle Spieler gleich gut herankommen und schon geht es los.

Spielablauf
Als erstes deckt man das oberste der Drei-Punkte-Plättchen auf. Darauf sieht man jetzt, wie man die beiden Tatortfotos, die man gleich zieht, hinlegen muss. Diese können ganz normal nebeneinander liegen oder auch versetzt oder verdreht, was den Vergleich der beiden Fotos natürlich erheblich erschwert. Nun zieht man zwei beliebige Tatortfotos aus dem Stapel und legt diese mit der farbigen Seite nach oben nebeneinander auf den Tisch. Dann geht es auch schon los und die Spieler vergleichen jetzt die beiden Tatortfotos. Sie müssen also die Unterschiede zwischen den beiden Fotos finden und zählen. Wer denkt, dass er alle Fehler gesehen hat, nimmt sich schnell das Nummernkärtchen mit der entsprechenden Zahl darauf. Die anderen Spieler schauen weiter und nehmen sich auch nach und nach eines der Nummernkärtchen, die noch übrig sind. Ist nur noch ein Spieler übrig, so zeigen alle Spieler auf ihn und er muss jetzt sofort ein verbleibendes Nummernkärtchen nehmen. Dann folgt die Auswertung.

Auswertung
Jetzt dreht man die beiden Tatortfotos um und schaut, was auf deren Rückseite markiert ist. Hier geht es wirklich nur um die Menge, die Spieler müssen nicht sagen, welche Unterschiede sie gefunden haben. Auf jedem Tatortfoto sind also Dinge markiert und diese zählt man jetzt einfach zusammen. Schon hat man die Anzahl an Unterschieden und dafür gibt es jetzt Punkte. Der Spieler, der mit seiner Schätzung über der tatsächlichen Anzahl liegt, aber noch am nächsten an der wirklichen Anzahl, bekommt den Punktemarker mit der 1 darauf. Der Spieler, der unter dem tatsächlichen Wert liegt, aber trotzdem am nächsten dran, bekommt den Zwei-Punkte Marker. Der Spieler, der die Zahl richtig geraten hat, bekommt den Drei-Punkte-Marker und alle Marker, die nicht vergeben wurden. Haben also alle Spieler zu wenig getippt, bekommt der Spieler, der richtig getippt hat, auch den Ein-Punkte Marker für den Tip darüber und andersherum. Hat keiner den richtigen Wert getippt, wird der Drei-Punkte-Marker nicht vergeben.

Rundenende
Jetzt werden die beiden Tatortfotos aus dem Spiel genommen und die Nummernkärtchen wieder um den Spielbereich verteilt. Mit dem Aufdecken des nächsten Drei-Punkte-Markers beginnt die nächste von insgesamt zehn Runden. 

Spielende
Nach zehn Runden sind alle Punkte-Marker vergeben und das Spiel ist zu Ende. Jetzt zählen die Spieler alle ihre Punkte zusammen und der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Kleines Fazit
Sherlook ist ein Spiel, bei dem man ganz genau hinschauen muss.
Oft sind es nur kleine Details, die sich zwischen den beiden Fotos geändert haben.
Hier mal ein Gegenstand mehr oder weniger auf dem Boden.
Mal wurde die Kreidezeichnung verändert oder die Nummernkärtchen.
Man muss wirklich genau schauen, was auf den beiden Fotos unterschiedlich ist.
Dadurch, dass die Fotos nicht immer nebeneinander liegen, wird es natürlich noch schwieriger.
So ist man sich eigentlich nie sicher, alle Unterschiede gefunden zu haben und das macht es spannend.
Auch muss man schnell sein, denn jedes Nummernkärtchen von 1 bis 10 gibt es nur 1x.
Wenn ein Mitspieler es geschnappt hat, muss man sich mit dem Rest begnügen.
Aber wer sagt denn, dass der Spieler sich überhaupt das Richtige geschnappt hat...
Ein nettes Spiel mit einfachen Regeln, bei dem man wirklich höllisch aufpassen muss.
Mit mehr Spielern macht es dann auch mehr Spaß, denn dann ist die Hektik noch größer.
Wer gerne hektische Suchspiele mag, der sollte mal einen Blick riskieren. 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Leider nein
Hersteller-Downloads   Nix
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 10:36 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:36)
3 = Aufbau (1:04)
PlatzhalterSpielidee (2:22)
4 = Spielablauf (2:42)
5 = Abspann (10:10)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2018 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 240 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 10 Mai 2018 10:53

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
819