Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Montag, 28 Mai 2018 10:12

The Legend of the Cherry Tree

 

 

The Legend of the Cherry Tree
Vielen Dank an den HUCH! Verlag für das Rezensionsexemplar


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2018    Verlag(e)   HUCH! | iello
 Spieleranzahl   2 bis 4    Autor(en)   Hinatra Origuchi
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Sylvain Sarrailh
 Spieldauer   ca. 20 Minuten        
 ASIN   B078WY6GF2    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Jeder kennt die tollen Bilder der Kirschbäume, wenn diese blühen. Es gibt aber auch die Legende von einem besonderen Kirschbaum, der nur alle 10 Jahre blüht und dieses Jahr ist es wieder so weit. Tausende Knopsen füllen den Baum und öffnen sich zu wunderschönen Blütenkelchen. Doch schnell ist dieser Augenblick auch wieder vorbei und die Blüten schweben zu Boden. Schnell sammelt ihr die bunten Blüten ein, bevor sie verwelken. Wenn ihr die meisten Blüten sammelt, wird euch der Kirschbaum einen Wunsch erfüllen. Seid ihr aber zu gierig, wird euch der Baum als unwürdig betrachten und die Blütenblätter im Wind verwehen. 

 

Spielablauf

Aufbau
Je nach Spieleranzahl kommt eine bestimmte Anzahl an Blütenblättern in das Ledersäckchen. Dann nimmt sich jeder Spieler einen Sichtschirm und stellt diesen vor sich auf. Danach nimmt man noch die drei Meisterkarten und legt sie mit der gewünschten Seite nebeneinander auf den Tisch. Dann kann es auch schon losgehen.

Spielablauf
Der Spieler am Zug darf jetzt blind in das Ledersäckchen greifen und Blüten aus diesem hervorziehen. Dabei gibt es folgende Regeln zu beachten:

1. Man darf bis zu drei Mal in das Säckchen greifen, um eine oder mehrere Blüten daraus zu ziehen.
2. Die Blüten werden vor dem Spieler abgelegt und erst später entsprechend vor oder hinter dem Sichtschirm verteilt.
3. Man darf aber höchstens 8 Blüten ziehen, sonst muss man alle zurück in das Ledersäckchen legen und der nächste Spieler ist an der Reihe.
4. Je nachdem, welche Blüten man gezogen hat, ist der Zug erfolgreich oder fehlgeschlagen.

Fehlschlag
Einen Fehlschlag hat man, wenn man entweder drei Blüten der gleichen Farbe oder fünf Blüten unterschiedlicher Farbe gezogen hat. Wenn diese Situation eintritt, darf man keine weiteren Blüten ziehen. Hat man schwarze Blüten gezogen, so legt man diese in das Säckchen zurück. Von den restlichen Blüten darf man sich zwei verschiedenfarbige aussuchen und diese VOR den Sichtschirm legen. Die restlichen Blüten kommen wieder in das Ledersäckchen zurück und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Schwarze Blüten
Schwarze Blüten sind eigentlich Joker, aber bis dahin sind sie einfach nur gemeine Blüten. Sie nehmen nach dem Ziehen immer die Farbe an, die zu einem Fehlschlag führen würde. Sie wird also zur dritten, gleichen Farbe einer Blüte oder auch der fünften Blütenfarbe. Wenn sie es nicht schafft, den Spieler in einen Fehlschlag zu führen, dann wird sie ein Joker, der bei Spielende verwendet werden kann. Schauen wir uns also den Erfolg an.

Erfolg
Hat man nach dem Ziehen von Blüten keinen Fehlschlag, so hat man natürlich automatisch einen Erfolg. Es ist also oft sicherer nur ein paar Blüten zu ziehen, als unbedingt acht Blüten haben zu wollen, denn dies geht meist schief. Als erstes prüft man jetzt, ob die gezogenen Blüten für eine der Meisterkarten ausreicht. Zu diesen gleich mehr. Dann darf man eine Blütenfarbe auswählen und alle Blüten dieser Farbe HINTER den Sichtschirm legen. Die restlichen Blüten legt man vor den Sichtschirm. Möchte man keine Blüten hinter den Sichtschirm legen, so kann man auch alle Blüten vor den Sichtschirm legen.

Meisterkarten
Immer wenn man eine der Kombinationen auf einer Meisterkarte an Blüten gezogen hat und keinen Fehlschlag hatte, darf man die Meisterkarte nutzen. Dort sind Dinge drauf wie Blütentausch mit einem anderen Spieler, weitere Blüten aus dem Säckchen ziehen und eine behalten, eine Blüte vor dem Sichtschirm nach hinten legen, usw. Die Karten verbrauchen sich auch nicht, sondern sind für jeden Spieler immer verfügbar.

Spielende
Wenn alle Blüten aus dem Ledersäckchen vergeben sind, endet auch das Spiel und es kommt zur Schlusswertung. Hier schaut man sich die Blüten vor und hinter dem Sichtschirm getrennt an, denn diese werden auch unterschiedlich gewertet.

Blüten vor dem Sichtschirm
Hier geht es einfach um die Menge jeder Blütenfarbe. Hat man von einer Farbe allerdings nur 1 oder 2 Blüten, so gibt es Minuspunkte. Diese Punktevergabe ist auch im Sichtschirm aufgedruckt. Jede Blütenfarbe wird also gezählt und anhand der Tabelle in Punkte umgewandelt. Diese schreibt man auf einen Zettel. Schwarze Blüten darf man dabei als eine beliebige Farbe nutzen, es ist ja der Joker.

Blüten hinter dem Sichtschirm 
Spannender wird es mit den Blüten hinter dem Sichtschirm. Hier müssen die Spieler, bevor sie den Sichtschirm heben, erstmal ihre Blüten in zwei Gruppen sortieren. Es gibt die hellen Blüten, das sind rosa und gelbe und die dunklen Blüten, das sind hell- und dunkelblaue Blüten. Zusätzlich gibt es noch weiße und schwarze Blüten, die hinter dem Sichtschirm beide als Joker fungieren. Man muss also zwei Gruppen machen und wenn jeder Spieler fertig ist, heben alle ihren Sichtschirm. Nun schaut man, wer bei den hellen Blüten die Mehrheit hat. Dieser Spieler bekommt 18 Punkte, der zweite 10 und der dritte 8. Dasselbe macht man dann mit den dunklen Blüten. Hier bekommt der erste 16, der zweite 12 und der dritte 8 Punkte. Wie Gleichstände aufgelöst werden, ist in der Anleitung ausführlich beschrieben. 

Der Spieler mit den meisten Punkten hat das Spiel gewonnen.

Spiel zu zweit
Hier gibt es nur kleine Änderungen am Anfang und bei der Wertung, ansonsten läuft alles wie beschrieben.

Kleines Fazit
The Legend of the Cherry Tree ist ein wunderschönes und ruhiges Spiel für die ganze Familie.
Allerdings heißt das nicht, dass es langweilig ist, ganz im Gegenteil.
Jedes Mal, wenn man am Zug ist, muss man wieder hoffen, nicht zuviele gleiche oder verschiedene Blüten zu ziehen.
Da heißt es oft: Weniger ist mehr. Doch ab und an wird auch der Mutige belohnt.
Man sollte immer ein bisschen aufpassen, wieviele Blüten die Spieler hinter ihrem Sichtschirm sammeln.
Nur so kann man effektiv die Mehrheit einer Blütenfärbung erreichen.
Was man aus dem Säckchen zieht, ist natürlich Glückssache, aber das ist auch gut so.
Auch die Meisterkarten sollte man nicht vergessen, sie sind immer eine kleine Hilfe im Spiel.
Das Material der Blüten ist hartes Plastik und das Säckchen ist aus edlem Leder mit schönem Aufdruck.
Ein wirklich schönes Spiel für alle, die Spiele aus einem Teil Glück und einem Teil Taktik mögen. 

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 17:34 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:36)
3 = Aufbau (1:21)
PlatzhalterSpielidee (2:51)
4 = Spielablauf (3:33)
5 = Abspann (17:09)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 
   

 
© 2018 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 352 mal Letzte Änderung am Montag, 28 Mai 2018 10:15

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
831