Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Sonntag, 04 Mai 2014 11:15

Gardens

 

 

Gardens
Vielen Dank an den Kosmos Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2014    Verlag(e)   Kosmos
 Spieleranzahl   2 - 4    Autor(en)   Perepau Llistosella
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Fiore GmbH
 Spieldauer   ca. 45 Minuten        
 ASIN   B00HVHBW5W    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Es gilt einen Blumengarten anzulegen und alle Spieler helfen mit. So wächst Plättchen für Plättchen ein wunderschöner Garten mit prächtigen Blumenbeeten. Doch nur wer die Mehrheit an Blumen in einem Beet hat, darf es zu seinem alleinigen Beet umwandeln. Wer es als Erster schafft, in acht Blumenbeeten die Mehrheit zu erlangen, gewinnt das Spiel.

 

Spielablauf

Aufbau
Jeder Spieler erhält neben seinen beiden Figuren auch noch ein Spezial-Gartenplättchen und 8 Blumenbeete in seiner Farbe. Die restlichen 96 Gartenplättchen werden zu ein paar verdeckten Stapeln aufgehäuft und das Startplättchen in die Mitte des Tisches gelegt, so dass sich der Garten auf allen Seiten ausbreiten kann. Jeder Spieler stellt dann eine Spielfigur auf sein farbiges Feld und los geht´s.

Legeregeln
Jedes neue Gartenplättchen muss gültig an ein bereits ausliegendes Plättchen angelegt werden. Dabei müssen sich Wege und Wasser fortsetzen und dürfen nicht abgeschnitten werden.

Spielablauf
Der Spieler am Zug nimmt sich ein Gartenplättchen und legt es gültig an die ausliegenden Gartenplättchen an. 
Hierbei hat er drei Möglichkeiten:

1. Möglichkeit:
Er legt das Gartenplättchen gültig an. Dabei muss er beachten, dass er das neu angelegte Plättchen auch mit einer seiner Figuren erreichen kann. 
Andere Spielfiguren dürfen nicht übersprungen werden und blockieren den Weg.

2. Möglichkeit:
Wenn der Spieler noch eine Spielfigur vor sich stehen hat, so darf er das Gartenplättchen gültig an eine beliebige Stelle legen und dann seine Figur, die noch nicht auf dem Spielplan steht, auf das Plättchen stellen.

3. Möglichkeit:
Der Spieler kann auch darauf verzichten das Gartenplättchen anzulegen. Dieses kommt dann aus dem Spiel. Hat der Spieler bereits seine beiden Figuren auf dem Spielplan, so muss er eine davon vom Spielplan nehmen und vor sich abstellen. Diese Figur kann dann später wie unter Punkt 2 beschrieben wieder ins Spiel gebracht werden.

Hat der Spieler eine der drei Möglichkeiten gewählt, so darf er, wenn möglich und er das möchte, noch seine zweite Figur bewegen.
Dann wird geschaut, ob durch das Anlegen des Gartenplättchens ein oder mehrere Blumenbeete geschlossen wurden. Diese werden jetzt ausgewertet.

Blumenbeet auswerten
Sobald ein Blumenbeet geschlossen wurde, wird es ausgewertet. Dabei wird geschaut, welcher Spieler dort die meisten Anteile an den vier Teilen des Beetes hat.
Hat ein Spieler die Mehrheit, so darf er eines seiner Blumenbeet-Plättchen auf das Beet legen. Hat kein Spieler die Mehrheit oder herrscht Gleichstand, so ist das Beet für alle Spieler verloren.

Spielende
Sobald es ein Spieler geschafft hat, alle seine Blumenbeet-Plättchen abzulegen, wird die Runde noch zu Ende gespielt.

Ebenso wird verfahren, wenn nur noch vier Gartenplättchen im Nachziehstapel vorhanden sind.

Hat jetzt ein Spieler alleine alle seine Blumenbeetplättchen legen können, so ist er der Sieger.
Hat es allerdings noch ein zweiter Spieler geschafft, so wird der Spieler Sieger, der zum Erreichen des Sieges weniger Blumenbeet-Anteile gebraucht hat, als sein Gegner.

Kleines Fazit
Gardens konnte ich in Nürnberg das erste Mal anschauen und ich hatte damals schon gutes Gefühl. Dieses hat sich nach einigen Runden auch bestätigt.
Gardens sieht hübsch und einfach aus, aber die taktischen Möglichkeiten sollte man nicht unterschätzen. Am Anfang halten sich die möglichen Züge noch in Grenzen, doch dann wird der Spielplan immer größer und größer und man muss an allen Ecken und Enden beobachten, was die Gegner dort so treiben. Denn lässt man die Mitspieler vor sich hinbauen, ist das Spiel schnell vorbei und man fragt sich warum noch so viele Landschaftsplättchen übrig sind. 
Das macht dann auch den Reiz von Gardens aus. Immer auf der Hut sein nichts zu übersehen, den Gegner blockieren und eigene Mehrheiten schaffen.
Ein schönes aber auch taktisches Legespiel für die ganze Familie. 

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Buntes Legespiel mit taktischem Tiefgang
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 22:19 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:39)
3 = Aufbau (1:35)
Spielidee (3:45)
4 = Spielablauf (4:10)
Beispielrunde (12:32)
5 = Abspann (21:26)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2014 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 3018 mal Letzte Änderung am Sonntag, 04 Mai 2014 19:00

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
777