Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Sonntag, 06 Juli 2014 12:00

Enigma

 

 

Enigma


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2014    Verlag(e)   Zoch
 Spieleranzahl   2 - 4    Autor(en)   Touko Tahkokallio
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Victor Boden
 Spieldauer   ca. 45 Minuten        
 ASIN   B00IYEIMUY    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Auf einer fremden Welt sind die Wissenschaftler auf ein weit verzweigtes Netz aus Plasmaleitungen und Brennkammern gestoßen. Könnte man sich diese Technologie zu eigen machen, so wären möglicherweise alle Energieprobleme gelöst. Die Wissenschaftler machen sich sofort an die Arbeit. Aus vier Rätselkategorien müssen Aufgaben gelöst werden. Nur wer eine Aufgabe richtig löst, darf den Plasmastrang erweitern und Brennkammern besetzen. Geschlossene Kreisläufe bringen dann Punkte und wer als Erster 15 Punkte erreicht, gewinnt das Spiel.

 

Spielablauf

Aufbau
Die vier Rätselspeicher werden nebeneinander auf den Tisch gelegt und mit den gut gemischten Rätselkarten jeder Kategorie belegt. Unten auf den Rätselspeicher legt man dann noch die für das Rätsel benötigten Teile, wie: die Bruchstücke, Winkelsteine, Gewichte und Rohrteile. Das Startkärtchen wird auf den Tisch gelegt und zwar so, dass man von allen Seiten anbauen kann. Die Sanduhr und das Wertungsrad kommen ebenfalls auf den Tisch. Jeder Spieler nimmt sich dann noch seine 4 Figuren. Eine Figur kommt auf die 0 des Wertungsrads, die anderen nimmt er zu sich und los geht es.

Spielablauf
Der Startspieler sucht sich eine Rätselkategorie aus und nimmt sich das oberste Plättchen, das er verdeckt vor sich legt. Dann dürfen sich im Uhrzeigersinn auch die anderen Spieler ein Rätselplättchen einer noch nicht von einem anderen Spieler genommenen Rätselart nehmen. Zusätzlich zu seinem Rätselplättchen bekommt der Spieler noch die Teile, die er zum Lösen des Rätsels benötigt. 

Es gibt folgende Rätselarten:

a) Das Bruchstückrätsel
Hier muss man, wie beim Spiel Tangram, mit den Holzteilen die Form auf der Rätselkarte bedecken, ohne dass Teile überstehen oder nicht verwendet werden.

b) Das Waagerätsel
Bei dieser Rätselart muss man die linke und die rechte Waagschale in Einklang bringen. Dazu hat jede Seite der Waagschale zwei oder drei Zahlen und eine Angabe, mit wie vielen Steinen man das Rätsel lösen muss. Man belegt also die einzelnen Zahlen jeder Seite mit so vielen Steinen, dass der gleiche Gesamtwert pro Seite herauskommt.

c) Das Winkelsteinrätsel
Hier muss man alle Winkelsteine so aneinander und ineinander verbauen, dass zum einen keine Lücke zwischen den Steinen entsteht und man, wenn man von oben auf den Aufbau schaut, genau das sieht, was auf dem Aufgabenplättchen vorgegeben ist. Auch wenn Farben nicht zu sehen sind, müssen die Steine trotzdem so verbaut werden, dass man sie nicht sieht.

d) Das Rohrleitungen-Rätsel
Hier muss man mit den vorgegebenen Rohrteilen zusammenhängende Leitungen oder abgeschlossene Leitungen bauen. Es darf kein Rohrende offen bleiben.

Sobald jeder Spieler sich ein Rätselplättchen und die dazugehörigen Teile genommen hat, decken alle Spieler ihr Rätsel auf und beginnen es zu lösen.
Hat ein Spieler sein Rätsel gelöst, so sagt er "Fertig" und dreht die Sanduhr um. Alle anderen Spieler haben jetzt noch so lange Zeit ihr Rätsel zu lösen, bis die Sanduhr durchgelaufen ist.

Dann überprüfen alle Spieler, wer das Rätsel richtig gelöst hat. Die Spieler, die ihr Rätsel falsch oder gar nicht gelöst haben, legen ihr Rätselplättchen in die Schachtel zurück.

Plättchen anbauen
Wer sein Rätsel richtig gelöst hat, darf sein Plättchen jetzt umdrehen und an den ausliegenden Plasmastrang anbauen. Dabei muss er mit mindestens einer Seite die ausliegenden Leitungen fortsetzen oder abschließen.

Spielfigur einsetzen
Dann darf er eine seiner Spielfiguren auf eine Plasmakammer seines eben gelegten Plättchens legen. Dabei muss man beachten, dass auf dieser Farbe in der ganzen, zusammenhängenden Leitung, noch keine andere, eigene oder fremde, Spielfigur auf einer Plasmakammer steht. Eine Plasmakammer unterbricht die Leitung nicht! Nur ein Leitungsende schließt die Leitung wirklich ab.

Wertung
Sobald eine Leitung abgeschlossen wird, kommt es zur Wertung. Jeder Spieler, der in dieser Leitung Figuren stehen hat, bekommt pro Plasmakammer in der Farbe auf der seine Figuren stehen einen Punkt. Gibt es also in den eben abgeschlossenen Strang drei grüne Plasmakammern und der rote Spieler hat eine Figur auf einer dieser grünen Kammern stehen, bekommt er drei Punkte. Diese werden dann sofort auf dem Wertungsrad vorwärts gezogen und die Figuren an die Spieler zurückgegeben.

Spielende
Nachdem alle Spieler ihre Plättchen angebaut und Punkte bekommen haben, wird überprüft, ob ein Spieler die 15 Punktemarke übersprungen hat. Dieser Spieler hätte das Spiel dann gewonnen. Hat noch kein Spieler diese Marke geknackt, so kommen die Rätselteile wieder vor die entsprechende Kategorien und der nächste Spieler im Uhrzeigersinn wird der Startspieler und eine weitere Runde wird gespielt.

Kleines Fazit 
Die Idee des Spiels ist an sich super. Man rätselt für sich und baut gemeinsam an der Plasmaleitung um Punkte zu bekommen. Nur leider hat das Spiel ein Problem. Die vier Rätselkategorien sind von der Schwierigkeit zu unterschiedlich um einen fairen Wettkampf zu gewährleisten. Am einfachsten sind meistens die Bruchstücke, die Rohrrätsel und für Menschen, die gut in Mathe sind, das Gewichtsrätsel. Das Winkelsteinrätsel ist eigentlich immer der Zeitfresser, denn hier muss man viel experimentieren. Aber auch bei den anderen Rätselkategorien gibt es natürlich unterschiedliche Schwierigkeiten. So gibt es bei den Bruchstücken Rätsel, bei denen sieht man jedes Teil bereits auf dem Plättchen deutlich vor sich. Dann gibt es aber wiederum Rätsel, die nur aus einer Fläche bestehen, bei dem man dann schon etwas länger braucht. Es ist also auch Glückssache, ob man ein einfaches oder ein schweres Rätsel bekommt. 

Vielleicht sollte man eine Spielvariante einführen:
Der führende Spieler muss immer das Winkelsteinrätsel nehmen, dann haben die anderen Spieler auch wieder eine Chance aufzurücken. 

Auch die angegebenen "ab 8 Jahren" finde ich fast zu früh. Ich denke, dass es eher ab 10 Jahren zu empfehlen ist, da die Rätsel meiner Meinung nach insgesamt nicht einfach sind.

Platzhalter Platzhalter  
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Die Schwierigkeit der Rätsel fallen sehr unterschiedlich aus, was den Spielspaß trüben kann.
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Hier klicken
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 14:25 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:36)
3 = Aufbau (1:23)
Spielidee (2:32)
4 = Spielablauf (3:13)
Die Rätsel (7:58)
Spielende (13:23)
5 = Abspann (13:59)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2014 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 1772 mal Letzte Änderung am Sonntag, 06 Juli 2014 12:56

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64 Vidme
 RSS Feed



Patreon 64

 


Amazon-Suche

 


Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
720