Komplettliste aller vorgestellten Spiele nach Alphabet:

Freitag, 23 März 2018 13:47

The Mind

 

The Mind
Vielen Dank an den NSV Verlag für das Rezensionsexemplar


 

Fakten

  Platzhalter   Platzhalter   Platzhalter  
                         
 Erscheinungsjahr   2018    Verlag(e)   Nürnberger-Spielkarten Verlag
 Spieleranzahl   2 bis 4    Autor(en)   Wolfgang Warsch
 Empf. Alter   8+    Illustrator(en)   Keine Angaben
 Spieldauer   ca. 20 Minuten        
 ASIN   B0792N4X9Z    Auszeichnungen   Noch keine
             

 

Zusammenfassung

 

Ziel des Spiels

Sieht aus wie ein normales Kartenspiel, ist es aber nicht. The Mind ist eher ein Experiment, eine Teamerfahrung. Hier geht es im Prinzip nur darum, Zahlenkarten in aufsteigender Reihenfolge auf einen Ablagestapel zu legen. Im ersten Level hat dazu jeder Spieler genau eine Karte in der Hand, in Level 2 zwei Karten usw. bis Level 12. Das Besondere ist aber, dass sich die Spieler nicht über ihre Karten austauschen dürfen. Kein Reden, kein Zeigen oder Deuten, sondern "Fühlen", wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, seine Karten auszuspielen. Klingt verrückt? Ist es auch irgendwie und doch funktioniert es nach ein paar Runden immer besser.

 

Spielablauf

Aufbau
Als erstes müsst ihr je nach Spieleranzahl eine bestimme Menge an Wurfstern- und Lebenskarten auf den Tisch legen. Auch die Anzahl an Levelkarten variert je nach Spieleranzahl. Diese werden in aufsteigender Reihenfolge als Stapel auf den Tisch gelegt. Dann mischt ihr die Zahlenkarten von 1 bis 100 durch und teilt an jeden Spieler eine Karte aus. Los geht´s.

Spielablauf
Als erstes legen alle Spieler eine Hand auf den Tisch und konzentrieren sich. Dann heben alle wieder ihre Hand vom Tisch und los gehts. Der Spieler, der denkt, die kleinste Karte in der Hand zu haben, legt diese offen auf den Tisch. Hat kein Spieler eine kleinere Karte, passt alles und ein Spieler muss die vermutlich nächsthöhere Karte ablegen. Hat im Level 1 jeder seine Karte gültig abgelegt, so ist das Level geschafft und man legt die Levelkarte zur Seite. Dann wird das nächste Level, also Level 2 gespielt. Hier bekommt jeder Spieler dann zwei Karten, usw.

Falsch gelegt
Hat ein Spieler eine Karte gelegt und ein oder mehrere andere Spieler haben eine kleinere Karte auf der Hand, so müssen sie "Stopp" rufen. Jetzt wird eine der Lebenskarten zur Seite gelegt und jeder Spieler, der kleinere Karten als die soeben gespielte Karte auf der Hand hat, legt diese zur Seite. Dann geht das Level mit den restlichen Karten weiter. Haben die Spieler keine Lebenskarte mehr, so haben sie das Spiel verloren. 

Wurfsternkarte
Wenn alle Spieler zustimmen, kann man auch eine Wurfsternkarte spielen. Dann legt jeder Spieler seine kleinste Karte offen weg und dann geht das Spiel normal weiter.

Level-Belohnungen 
Bei bestimmten Leveln bekommt man als Belohnung, wenn man das Level geschafft hat, eine Wurfstern- oder eine Lebenskarte zurück.

Spielende
Das Spiel endet mit einem Sieg, sobald die Spieler alle Level erfolgreich gelöst haben.
Das Spiel endet sofort, wenn die Spieler keine Lebenskarte mehr haben und einen Fehler gemacht haben.

Kleines Fazit
The Mind ist ein interessantes Experiment und weniger ein Kartenspiel für Jedermann.
Die Regeln sind sehr einfach, aber das Spielprinzip einfach extrem seltsam.
Wir haben uns einfach auf dieses Experiment eingelassen und nach einigen Runden des totalen Versagens, konnten wir die ersten paar Level lösen.
Zufall? Pures Glück? Ich würde sagen, gefühlt zu 50% ja. Aber da ist nach einiger Zeit noch etwas Anderes.
Man entwickelt langsam ein Gefühl für die Teammitglieder. 
Wir haben uns noch nie so lange in die Augen geschaut, um irgendeine Regung zu sehen :)
Leider kamen wir nie über Level 5 hinaus und darauf waren wir schon stolz.
Ich weiß wirklich nicht, wie ich dieses "Spiel" einschätzen soll.
Es gibt in der Anleitung eine Erklärung, worauf das Spielprinzip beruht.
Dies soll man aber am Anfang nicht lesen und darum schreibe ich darüber auch nichts.
Ich kann nur sagen, dass man es öfter mit den gleichen Leuten spielen muss.
Dann passiert nach ein paar Runden etwas, dass man nicht erklären kann.
Ob man sich mit seiner Spielgruppe auf das Experiment einlassen möchte, müsst nun ihr entscheiden.

Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Meine Einstufung   Familienspiel
Zusätzliche Informationen   Keine
     
Spielanleitung vom MGN-Server downloaden   Anleitung
Hersteller-Downloads   Anleitung
Erhältliche Spielerweiterungen   Keine
     
Bei "Amazon" kaufen   Hier klicken
Bei "Spiele-Offensive" kaufen   Hier klicken
           

 

Regelvideo auf YouTube

 
Länge: 8:26 Minunten
     
  Platzhalter

Video-Sprungmarken

1 = Einleitung (0:00)
2 = Packungsinhalt (0:37)
3 = Aufbau (1:23)
PlatzhalterSpielidee (2:33)
4 = Spielablauf (2:59)
5 = Abspann (8:01)

Hinweis:
Die obigen Links öffnen das Video in einem externen Fenster.

     

 

Fotos

 
Zum Vergrößern auf die Fotos klicken
   
 

 
© 2018 Die Urheberrechte an den Texten, sowie am Video auf dieser Seite hält der Seitenbetreiber. Dieses Material darf ohne seine Zustimmung nicht kopiert und anderweitig verwendet werden.
Die Rechte an allen anderen Bildern, Fotos und gezeigten Material bleibt unangetastet bei den jeweiligen Verlagen und Autoren.
Gelesen 746 mal Letzte Änderung am Freitag, 23 März 2018 13:54

 Meine Netzwerke

Facebook Twitter GooglePlus

Youtube-64 Insta 64  RSS Feed



Patreon 64

 



Spielvorstellungen
 seit dem 01.02.2013
832